Aktuelles

Bochumer Studie zeigt: Gamer haben Vorteile beim Lernen

Bochum (idr). Computer- und Konsolenspiele sind offensichtlich besser als ihr Ruf: Neuropsychologen der Ruhr-Universität Bochum haben in einer Studie gezeigt, dass Gamer Vorteile beim Lernen haben. Die Wissenschaftler ließen Computerspieler und andere Probanden bei einer Lernaufgabe gegeneinander antreten. Die Gamer schnitten signifikant besser ab und zeigten während des Tests eine höhere Gehirn-Aktivität. Die Studie zeige, dass Videospieler besser darin sind, Situationen schnell zu erfassen, neues Wissen zu generieren und Wissen zu kategorisieren, so die Experten.Pressekontakt: Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Psychologie, Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie, Prof. Dr. Boris Suchan, Telefon: 0234/32-27575, E-Mail: boris.suchan@rub.de

Bochum (idr). Computer- und Konsolenspiele sind offensichtlich besser als ihr Ruf: Neuropsychologen der Ruhr-Universität Bochum haben in einer Studie gezeigt, dass Gamer Vorteile beim Lernen haben. Die Wissenschaftler ließen Computerspieler und andere Probanden bei einer Lernaufgabe gegeneinander antreten. Die Gamer schnitten signifikant besser ab und zeigten während des Tests eine höhere Gehirn-Aktivität. Die Studie zeige, dass Videospieler besser darin sind, Situationen schnell zu erfassen, neues Wissen zu generieren und Wissen zu kategorisieren, so die Experten.

Pressekontakt: Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Psychologie, Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie, Prof. Dr. Boris Suchan, Telefon: 0234/32-27575, E-Mail: boris.suchan@rub.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet