Aktuelles

Business Metropole Ruhr präsentiert sich als Stadt der Städte auf der Expo Real in München

Oberhausen (idr). Aus der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (wmr) wird die Business Metropole Ruhr GmbH (BMR). Seit heute (29. September) firmiert die Tochter des Regionalverbandes Ruhr (RVR) unter dem neuen Namen und mit einem neuen Logo. Das wurde in Abstimmung mit der neuen Standortmarketing-Kampagne "Stadt der Städte" entwickelt. Zugleich präsentierte die "neue" BMR heute ihren Immobilienmarktbericht Ruhr. Der zeigt, dass der gewerbliche Immobilienmarkt der Metropole Ruhr seinen Höhenflug auch 2016 fortgesetzt hat. Das Transaktionsvolumen lag bei 2,06 Milliarden Euro und damit knapp über dem Rekordniveau des Vorjahres (2015: 2,05 Milliarden Euro). Treiber des Wachstums waren vor allem Büroimmobilien, in die Anleger allein 972,4 Millionen Euro investierten – ein Plus gegenüber 2015 in Höhe von 71 Prozent. Zweitstärkste Kraft mit einem Rekordergebnis von 500,6 Millionen Euro und einem Anteil am Gesamtumsatz von 24 Prozent waren Logistikimmobilien. Die Region profitiere vom Anlagedruck auf Fondsgesellschaften und dem guten Angebot. Die Immobilienmärkte großer Städte seien vielerorts nahezu leergefegt. Im Büromarktsegment spiele die Metropole Ruhr in der Liga der großen A-Städte, allein schon aufgrund ihrer Größe. 16,7 Millionen Büroquadratmeter sind in der Metropole Ruhr angesiedelt. Sie ist damit nach Berlin der zweitgrößte Büromarkt Deutschlands. Der Immobilienmarktbericht Ruhr 2017 zeigt im dritten Jahr in Folge anhand von zehn vitalen Kernen, wo sich Investitionen besonders lohnen. Er ist online unter www.immobilienmarktbericht.ruhr abrufbar und steht unter www.business.metropoleruhr/downloads kostenlos zur Verfügung. Die Business Metropole Ruhr GmbH (BMR) präsentiert sich u.a. mit dem Bericht und der aktuellen Standortmarketing-Kampagne "Stadt der Städte" vom 4. bis zum 6. Oktober auf der Immobilienmesse Expo Real in München. Zufinden ist die BMP auf dem Stand B1 330. Mit mehr als 100 Teilnehmern aus Kommunen und Unternehmen ist der Gemeinschaftsstand der Region in diesem Jahr so gefragt wie noch nie. Infos unter www.business.metropoleruhr.dePressekontakt: Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH, Gregor Boldt, Telefon: 0201/632488-24, E-Mail: boldt@business.metropoleruhr.de

Oberhausen (idr). Aus der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (wmr) wird die Business Metropole Ruhr GmbH (BMR). Seit heute (29. September) firmiert die Tochter des Regionalverbandes Ruhr (RVR) unter dem neuen Namen und mit einem neuen Logo. Das wurde in Abstimmung mit der neuen Standortmarketing-Kampagne "Stadt der Städte" entwickelt.

Zugleich präsentierte die "neue" BMR heute ihren Immobilienmarktbericht Ruhr. Der zeigt, dass der gewerbliche Immobilienmarkt der Metropole Ruhr seinen Höhenflug auch 2016 fortgesetzt hat. Das Transaktionsvolumen lag bei 2,06 Milliarden Euro und damit knapp über dem Rekordniveau des Vorjahres (2015: 2,05 Milliarden Euro). Treiber des Wachstums waren vor allem Büroimmobilien, in die Anleger allein 972,4 Millionen Euro investierten – ein Plus gegenüber 2015 in Höhe von 71 Prozent. Zweitstärkste Kraft mit einem Rekordergebnis von 500,6 Millionen Euro und einem Anteil am Gesamtumsatz von 24 Prozent waren Logistikimmobilien.

Die Region profitiere vom Anlagedruck auf Fondsgesellschaften und dem guten Angebot. Die Immobilienmärkte großer Städte seien vielerorts nahezu leergefegt. Im Büromarktsegment spiele die Metropole Ruhr in der Liga der großen A-Städte, allein schon aufgrund ihrer Größe. 16,7 Millionen Büroquadratmeter sind in der Metropole Ruhr angesiedelt. Sie ist damit nach Berlin der zweitgrößte Büromarkt Deutschlands.

Der Immobilienmarktbericht Ruhr 2017 zeigt im dritten Jahr in Folge anhand von zehn vitalen Kernen, wo sich Investitionen besonders lohnen. Er ist online unter www.immobilienmarktbericht.ruhr abrufbar und steht unter www.business.metropoleruhr/downloads kostenlos zur Verfügung.

Die Business Metropole Ruhr GmbH (BMR) präsentiert sich u.a. mit dem Bericht und der aktuellen Standortmarketing-Kampagne "Stadt der Städte" vom 4. bis zum 6. Oktober auf der Immobilienmesse Expo Real in München. Zufinden ist die BMP auf dem Stand B1 330. Mit mehr als 100 Teilnehmern aus Kommunen und Unternehmen ist der Gemeinschaftsstand der Region in diesem Jahr so gefragt wie noch nie.

Infos unter www.business.metropoleruhr.de

Pressekontakt: Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH, Gregor Boldt, Telefon: 0201/632488-24, E-Mail: boldt@business.metropoleruhr.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet