Aktuelles

BVB und Schalke 04 gehören zu den weltweit 20 umsatzstärksten Fußballclubs

Dortmund/Gelsenkirchen (idr). Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 sind nach dem FC Bayern München die umsatzstärksten Fußballclubs in Deutschland. Im weltweiten Vergleich haben es die Vereine in die Top 20 geschafft. Das zeigt die Deloitte-Studie "Football Money League" zur Spielzeit 2016/17. Der BVB belegt mit einem Umsatz von 332,6 Millionen Euro - 48,7 Millionen Euro mehr als im Vorjahr - im internationalen Ranking Platz zwölf, die Schalker positionieren sich mit 230,2 Millionen auf Rang 16. Für die Rekordumsätze der beiden Clubs waren vor allem zusätzliche TV-Erlöse verantwortlich. Infos: www.deloitte.dePressekontakt: Deloitte, Kristin Ofer, Telefon: 089/290366691, E-Mail: kofer@deloitte.de

Dortmund/Gelsenkirchen (idr). Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 sind nach dem FC Bayern München die umsatzstärksten Fußballclubs in Deutschland. Im weltweiten Vergleich haben es die Vereine in die Top 20 geschafft. Das zeigt die Deloitte-Studie "Football Money League" zur Spielzeit 2016/17.

Der BVB belegt mit einem Umsatz von 332,6 Millionen Euro - 48,7 Millionen Euro mehr als im Vorjahr - im internationalen Ranking Platz zwölf, die Schalker positionieren sich mit 230,2 Millionen auf Rang 16. Für die Rekordumsätze der beiden Clubs waren vor allem zusätzliche TV-Erlöse verantwortlich.

Infos: www.deloitte.de

Pressekontakt: Deloitte, Kristin Ofer, Telefon: 089/290366691, E-Mail: kofer@deloitte.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet