Aktuelles

Chinesisches Hotel für den Duisburger Innenhafen

Duisburg (idr). Der Duisburger Innenhafen bekommt ein neues Hotel. Die chinesische Plateno Gruppe baut auf einer Industriebrache an der Südseite des alten Hafens ein "7 Days Premium"-Haus. In direkter Nachbarschaft entsteht der neue Firmensitz des Duisburger IT-Dienstleisters Krankikom. Die neuen Gebäude sollen den Innenhafen mit der City verbinden. Architektonisch passen sie sich an den Hafen an: Die Gebäude ähneln mit dem auskragenden Kubus auf einer schmaleren Gebäudebasis den hafentypischen Kranhäusern. Die Fertigstellung ist für 2019 geplant. Infos unter www.duisburg.dePressekontakt: Stadt Duisburg, Referat für Kommunikation und Bürgerdialog, Susanne Stölting, Telefon: 0203/283-2809, E-Mail: s.stoelting@stadt-duisburg.de

Duisburg (idr). Der Duisburger Innenhafen bekommt ein neues Hotel. Die chinesische Plateno Gruppe baut auf einer Industriebrache an der Südseite des alten Hafens ein "7 Days Premium"-Haus. In direkter Nachbarschaft entsteht der neue Firmensitz des Duisburger IT-Dienstleisters Krankikom.

Die neuen Gebäude sollen den Innenhafen mit der City verbinden. Architektonisch passen sie sich an den Hafen an: Die Gebäude ähneln mit dem auskragenden Kubus auf einer schmaleren Gebäudebasis den hafentypischen Kranhäusern. Die Fertigstellung ist für 2019 geplant.

Infos unter www.duisburg.de

Pressekontakt: Stadt Duisburg, Referat für Kommunikation und Bürgerdialog, Susanne Stölting, Telefon: 0203/283-2809, E-Mail: s.stoelting@stadt-duisburg.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet