Aktuelles

DFG zeichnet Bochumer Religionswissenschaftler mit wichtigsten deutschen Nachwuchspreis aus

Bochum (idr). Dr. Dr. Benedikt Göcke, Juniorprofessor für Religionsphilosophie und Wissenschaftstheorie an der Ruhr-Universität Bochum, ist einer von zehn Preisträgern der Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2018. Die Auszeichnung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ist mit je 20.000 Euro dotiert und gilt als wichtigster deutscher wissenschaftlicher Nachwuchspreis. Göcke promovierte in Katholischer Theologie und Philosophie und forscht an den Schnittstellen von Analytischer Philosophie, Religionsphilosophie und Wissenschaftstheorie. Für die diesjährige Preisrunde waren 140 Forscher aus allen Fachgebieten vorgeschlagen worden. Die Verleihung findet am 29. Mai in Berlin statt. Infos: www.dfg.de/maier-leibnitz-preisPressekontakt: DFG, Annette Lessenich, Telefon: 0228/885-2835, E-Mail: annette.lessenich@dfg.de

Bochum (idr). Dr. Dr. Benedikt Göcke, Juniorprofessor für Religionsphilosophie und Wissenschaftstheorie an der Ruhr-Universität Bochum, ist einer von zehn Preisträgern der Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2018. Die Auszeichnung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ist mit je 20.000 Euro dotiert und gilt als wichtigster deutscher wissenschaftlicher Nachwuchspreis. Göcke promovierte in Katholischer Theologie und Philosophie und forscht an den Schnittstellen von Analytischer Philosophie, Religionsphilosophie und Wissenschaftstheorie.

Für die diesjährige Preisrunde waren 140 Forscher aus allen Fachgebieten vorgeschlagen worden. Die Verleihung findet am 29. Mai in Berlin statt.

Infos: www.dfg.de/maier-leibnitz-preis

Pressekontakt: DFG, Annette Lessenich, Telefon: 0228/885-2835, E-Mail: annette.lessenich@dfg.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet