Aktuelles

Dortmund plant Stipendium für einen Stadtschreiber

Dortmund (idr). Dortmund soll einen Stadtbeschreiber bekommen. Der Verwaltungsvorstand der Stadt schlägt vor, ab 2019 ein neues Literaturstipendium einzurichten. Die Stipendiaten sollen sich in ihrem Werk mit der Transformation des Urbanen und mit der neuen Urbanität beschäftigen. Das Literaturhaus.Dortmund und das Kulturbüro der Stadt übernehmen die Betreuung. Den Autoren wird ein halbes Jahr lang ein monatliches Honorar gezahlt und eine möblierte Wohnung zur Verfügung gestellt. Außerdem erhalten die Stadtbeschreiber die Möglichkeit, andere Autoren zu drei Literaturveranstaltungen einzuladen.Pressekontakt: Stadt Dortmund, Katrin Pinetzki, Telefon: 0231/50-24356, E-Mail: kpinetzki@stadtdo.de

Dortmund (idr). Dortmund soll einen Stadtbeschreiber bekommen. Der Verwaltungsvorstand der Stadt schlägt vor, ab 2019 ein neues Literaturstipendium einzurichten. Die Stipendiaten sollen sich in ihrem Werk mit der Transformation des Urbanen und mit der neuen Urbanität beschäftigen. Das Literaturhaus.Dortmund und das Kulturbüro der Stadt übernehmen die Betreuung.

Den Autoren wird ein halbes Jahr lang ein monatliches Honorar gezahlt und eine möblierte Wohnung zur Verfügung gestellt. Außerdem erhalten die Stadtbeschreiber die Möglichkeit, andere Autoren zu drei Literaturveranstaltungen einzuladen.

Pressekontakt: Stadt Dortmund, Katrin Pinetzki, Telefon: 0231/50-24356, E-Mail: kpinetzki@stadtdo.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet