Aktuelles

Dortmunder "Schallfest" endet am Wochenende mit Korso und weltgrößter Klang-Kunstinstallation

Dortmund (idr). Mit einem Autokorso und der nach Veranstalterangaben weltgrößten Klang-Kunstinstallation endet am 9. September das "Schallfest" in Dortmund. 40 Tage lang hat die Kunstgruppe Gottlieb (KGGB) aus Berlin die Stadt zum Spielort aufwändiger Klanginszenierungen gemacht. Kompositionsschleifen liefen über die Lautsprecheranlagen des Flughafens Dortmund, des Zoos, der Berswordt-Halle, der U-Bahnen und weiterer öffentlicher Orte. Zum Abschluss des Festivals erklingen die Sounds an allen Austragungsorten gleichzeitig von 14 bis 17 Uhr. Eingeleitet wird das Finale mit einem Autokorso. Los geht es um 14 Uhr am Parkplatz am Dortmunder U. Wer noch mitmachen möchte, kann sich um 13.15 Uhr dort eine CD mit der Sound-Komposition abholen, die bei geöffneten PKW-Fenstern im Auto abgespielt wird. Der Korso bewegt sich dann als mobile Klangskulptur durch die Stadt. Das "Schallfest" ist eine Veranstaltung der Stadt Dortmund. Infos: www.kggbberlin.dePressekontakt: Stadt Dortmund, Katrin Pinetzki, Telefon: 0231/50-24356, E-Mail: kpinetzki@stadtdo.de

Dortmund (idr). Mit einem Autokorso und der nach Veranstalterangaben weltgrößten Klang-Kunstinstallation endet am 9. September das "Schallfest" in Dortmund. 40 Tage lang hat die Kunstgruppe Gottlieb (KGGB) aus Berlin die Stadt zum Spielort aufwändiger Klanginszenierungen gemacht. Kompositionsschleifen liefen über die Lautsprecheranlagen des Flughafens Dortmund, des Zoos, der Berswordt-Halle, der U-Bahnen und weiterer öffentlicher Orte. Zum Abschluss des Festivals erklingen die Sounds an allen Austragungsorten gleichzeitig von 14 bis 17 Uhr.

Eingeleitet wird das Finale mit einem Autokorso. Los geht es um 14 Uhr am Parkplatz am Dortmunder U. Wer noch mitmachen möchte, kann sich um 13.15 Uhr dort eine CD mit der Sound-Komposition abholen, die bei geöffneten PKW-Fenstern im Auto abgespielt wird. Der Korso bewegt sich dann als mobile Klangskulptur durch die Stadt.

Das "Schallfest" ist eine Veranstaltung der Stadt Dortmund.

Infos: www.kggbberlin.de

Pressekontakt: Stadt Dortmund, Katrin Pinetzki, Telefon: 0231/50-24356, E-Mail: kpinetzki@stadtdo.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet