Aktuelles

Duisburger Hafen AG und RWE Power entwickeln Gewerbe- und Industriegebiet

Essen/Duisburg (idr). Die Duisburger Hafen AG und die RWE Power AG wollen eine Projektgesellschaft zur Entwicklung eines Gewerbe- und Industriegebietes mit angeschlossenem Containerterminal gründen. Bei dem rund 53 Hektar großen Areal handelt es sich überwiegend um rekultivierte Flächen des Tagebaus Garzweiler im Bereich von Grevenbroich und Jüchen. Während 45 Hektar des Gebietes für die gewerblich-industrielle Nutzung zur Verfügung gestellt werden, ist auf einer acht Hektar großen Teilfläche ein Containerterminal vorgesehen. Dadurch kann das Gebiet an den überregionalen Schienenverkehr angeschlossen werden. Infos: www.duisport.dePressekontakt: Duisburger Hafen AG, Wilhelm Klümper, Telefon: 0203/803-4465, E-Mai: Wilhelm.kluemper@duisport.de

Essen/Duisburg (idr). Die Duisburger Hafen AG und die RWE Power AG wollen eine Projektgesellschaft zur Entwicklung eines Gewerbe- und Industriegebietes mit angeschlossenem Containerterminal gründen. Bei dem rund 53 Hektar großen Areal handelt es sich überwiegend um rekultivierte Flächen des Tagebaus Garzweiler im Bereich von Grevenbroich und Jüchen.

Während 45 Hektar des Gebietes für die gewerblich-industrielle Nutzung zur Verfügung gestellt werden, ist auf einer acht Hektar großen Teilfläche ein Containerterminal vorgesehen. Dadurch kann das Gebiet an den überregionalen Schienenverkehr angeschlossen werden.

Infos: www.duisport.de

Pressekontakt: Duisburger Hafen AG, Wilhelm Klümper, Telefon: 0203/803-4465, E-Mai: Wilhelm.kluemper@duisport.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet