Aktuelles

Ehrungen für sieben Olympiateilnehmer aus dem Ruhrgebiet

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Sieben Sportler aus dem Ruhrgebiet, die an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang teilnahmen, erhielten heute Teilnahmeprämien der Sportstiftung NRW in Höhe von je 3.500 Euro. Dazu gehören drei Bobfahrerinnen: Annika Drazek, die in Gladbeck geboren wurde, sowie die Dortmunderinnen Anna Köhler und Erline Nolte. Auch der gebürtige Dortmunder Bobfahrer Christopher Weber kann sich über die Prämie freuen. Ebenfalls Geld erhielten Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff aus Moers, Skirennläufer Andreas Sander aus Schwelm, der Mitglied der Skigemeinschaft Ennepetal ist, sowie Eiskunstläuferin Nicole Schott, die für den Essener Jugend-Eiskunstlauf Verein startet. Insgesamt wurden 13 NRW-Sportler geehrt.Pressekontakt: NRW-Staatskanzlei, Pressestelle, Telefon: 0211/837-1134, -1405, E-Mail: presse@stk.nrw.de

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Sieben Sportler aus dem Ruhrgebiet, die an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang teilnahmen, erhielten heute Teilnahmeprämien der Sportstiftung NRW in Höhe von je 3.500 Euro. Dazu gehören drei Bobfahrerinnen: Annika Drazek, die in Gladbeck geboren wurde, sowie die Dortmunderinnen Anna Köhler und Erline Nolte. Auch der gebürtige Dortmunder Bobfahrer Christopher Weber kann sich über die Prämie freuen.

Ebenfalls Geld erhielten Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff aus Moers, Skirennläufer Andreas Sander aus Schwelm, der Mitglied der Skigemeinschaft Ennepetal ist, sowie Eiskunstläuferin Nicole Schott, die für den Essener Jugend-Eiskunstlauf Verein startet. Insgesamt wurden 13 NRW-Sportler geehrt.

Pressekontakt: NRW-Staatskanzlei, Pressestelle, Telefon: 0211/837-1134, -1405, E-Mail: presse@stk.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet