Aktuelles

Einladung zu Pressekonferenz und Pressetouren: RuhrKunstMuseen stellen gemeinsames Ausstellungsprojekt "Kunst & Kohle" vor

Herne (idr). 17 Museen, 13 Städte, ein Thema: Zum Ende der Steinkohleförderung und anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens veranstalten die RuhrKunstMuseen ein gemeinsames Ausstellungsprojekt: Unter dem Titel "Kunst & Kohle" werden von 6. Mai bis 16. September zeitgleich künstlerische Positionen gezeigt. Dabei wechseln sich thematische Gruppenausstellungen mit Einzelpräsentationen ab. Infos: www.ruhrkunstmuseen.com/kunst-kohle HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Die zentrale Pressekonferenz von "Kunst & Kohle" findet am Mittwoch, 2. Mai, 11 Uhr, im Kaminzimmer von Schloss Strünkede, Karl-Brandt-Weg 5 in Herne, statt. Im Anschluss, gegen 13 Uhr, können Journalisten auf fünf unterschiedlichen Routen jeweils drei teilnehmende Museen besuchen. Die Rückkehr in Herne ist für 17 Uhr geplant. Route eins: Kunstmuseum Bochum, Museum unter Tage und Märkisches Museum Witten; Route zwei: Flottmann-Hallen Herne, Museum Ostwall im Dortmunder U und Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna; Route drei: Josef Albers Museum Quadrat Bottrop, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl und Kunsthalle Recklinghausen; Route vier: Kunstmuseum Gelsenkirchen, Ludwiggalerie Schloss Oberhausen und Lehmbruck Museum, Duisburg; Route fünf: Museum Folkwang, Essen, Kunstmuseum Mülheim und Museum DKM, Duisburg. Anmeldungen zur Pressekonferenz und Nennung der Wunschroute sind bis zum 27. April unter b.ruebsam@ruhr-tourismus.de möglich.Pressekontakt: RTG, Britta Rübsam, Telefon: 0208/89959-157, E-Mail: b.ruebsam@ruhr-tourismus.de

Herne (idr). 17 Museen, 13 Städte, ein Thema: Zum Ende der Steinkohleförderung und anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens veranstalten die RuhrKunstMuseen ein gemeinsames Ausstellungsprojekt: Unter dem Titel "Kunst & Kohle" werden von 6. Mai bis 16. September zeitgleich künstlerische Positionen gezeigt. Dabei wechseln sich thematische Gruppenausstellungen mit Einzelpräsentationen ab.

Infos: www.ruhrkunstmuseen.com/kunst-kohle

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Die zentrale Pressekonferenz von "Kunst & Kohle" findet am Mittwoch, 2. Mai, 11 Uhr, im Kaminzimmer von Schloss Strünkede, Karl-Brandt-Weg 5 in Herne, statt. Im Anschluss, gegen 13 Uhr, können Journalisten auf fünf unterschiedlichen Routen jeweils drei teilnehmende Museen besuchen. Die Rückkehr in Herne ist für 17 Uhr geplant.

Route eins: Kunstmuseum Bochum, Museum unter Tage und Märkisches Museum Witten; Route zwei: Flottmann-Hallen Herne, Museum Ostwall im Dortmunder U und Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna; Route drei: Josef Albers Museum Quadrat Bottrop, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl und Kunsthalle Recklinghausen; Route vier: Kunstmuseum Gelsenkirchen, Ludwiggalerie Schloss Oberhausen und Lehmbruck Museum, Duisburg; Route fünf: Museum Folkwang, Essen, Kunstmuseum Mülheim und Museum DKM, Duisburg.

Anmeldungen zur Pressekonferenz und Nennung der Wunschroute sind bis zum 27. April unter b.ruebsam@ruhr-tourismus.de möglich.

Pressekontakt: RTG, Britta Rübsam, Telefon: 0208/89959-157, E-Mail: b.ruebsam@ruhr-tourismus.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet