Aktuelles

Essen zieht Halbzeitbilanz als Grüne Hauptstadt Europas

Essen (idr). Mehr als 115.000 Besucher im ersten Halbjahr, 210 Bürgerprojekte für das gesamte Jahr, bisher 33 Konferenzen und Kongresse mit 9.000 Teilnehmenden - mit diesen Zahlen beschloss Essen jetzt die ersten sechs Monate als "Grüne Hauptstadt Europas". Besondere Aufmerksamkeit erlangte das Projekt "Baden in der Ruhr". Mehr als 5.000 Besucher nutzten nach Auskunft des Projektbüros bisher die erste Möglichkeit seit 46 Jahren, in der Ruhr zu schwimmen. Ein weiteres Leuchtturmprojekt stehe bereits im August an. Gemeinsam mit innogy und der Weißen Flotte Baldeney bringt die Grüne Hauptstadt Europas das erste Methanol-betriebene Fahrgastschiff auf den Baldeneysee. Erzeugt wird das Methanol im Wasserkraftwerk direkt am See. Die Technologie sei europaweit einzigartig. Im September steht die Europäische Mobilitätswoche unter dem Titel "Meine Wege" auf dem Programm. Geplant ist eine Woche mit fast 50 Veranstaltungen im Zeichen der Mobilität, darunter Workshops, Mitmach-Aktionen und Konferenzen. Infos unter www.essengreen.capitalPressekontakt: Projektbüro Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017, Markus Pließnig, Telefon: 0201/88-82336, E-Mail: media@egc2017.essen, Pressebüro Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017, c/o TAS Emotional Marketing, Tim Schombert, Telefon: 0201/84224-392, E-Mail: tim.schombert@tas-agentur.de

Essen (idr). Mehr als 115.000 Besucher im ersten Halbjahr, 210 Bürgerprojekte für das gesamte Jahr, bisher 33 Konferenzen und Kongresse mit 9.000 Teilnehmenden - mit diesen Zahlen beschloss Essen jetzt die ersten sechs Monate als "Grüne Hauptstadt Europas".

Besondere Aufmerksamkeit erlangte das Projekt "Baden in der Ruhr". Mehr als 5.000 Besucher nutzten nach Auskunft des Projektbüros bisher die erste Möglichkeit seit 46 Jahren, in der Ruhr zu schwimmen.

Ein weiteres Leuchtturmprojekt stehe bereits im August an. Gemeinsam mit innogy und der Weißen Flotte Baldeney bringt die Grüne Hauptstadt Europas das erste Methanol-betriebene Fahrgastschiff auf den Baldeneysee. Erzeugt wird das Methanol im Wasserkraftwerk direkt am See. Die Technologie sei europaweit einzigartig.

Im September steht die Europäische Mobilitätswoche unter dem Titel "Meine Wege" auf dem Programm. Geplant ist eine Woche mit fast 50 Veranstaltungen im Zeichen der Mobilität, darunter Workshops, Mitmach-Aktionen und Konferenzen.

Infos unter www.essengreen.capital

Pressekontakt: Projektbüro Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017, Markus Pließnig, Telefon: 0201/88-82336, E-Mail: media@egc2017.essen, Pressebüro Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017, c/o TAS Emotional Marketing, Tim Schombert, Telefon: 0201/84224-392, E-Mail: tim.schombert@tas-agentur.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet