Aktuelles

Flughafen Dortmund: Passagierzahl in den Herbstferien sinkt um 51 Prozent

Dortmund (idr). 63.242 Fluggäste nutzten den Dortmunder Flughafen in den diesjährigen Herbstferien. Das waren 51 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Auch die Anzahl der Flüge sank in Folge der Corona-Pandemie um 11 Prozent. Die meisten Passagiere flogen nach Rumänien (10.164 Fluggäste) oder Polen (9.675 Fluggäste). Beide Verbindungen werden hauptsächlich von Personen genutzt, die Familien und Freunde im Ausland besuchen. Nur Griechenland konnte als einziges touristisches Ziel mit 8.441 Passagieren einen deutlichen Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (1.356 Fluggäste) verzeichnen.Pressekontakt: Flughafen Dortmund, Davina Ungruhe, Telefon: 0231/9213-518, E-Mail: davina.ungruhe@dortmund-airport.de

Dortmund (idr). 63.242 Fluggäste nutzten den Dortmunder Flughafen in den diesjährigen Herbstferien. Das waren 51 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Auch die Anzahl der Flüge sank in Folge der Corona-Pandemie um 11 Prozent.

Die meisten Passagiere flogen nach Rumänien (10.164 Fluggäste) oder Polen (9.675 Fluggäste). Beide Verbindungen werden hauptsächlich von Personen genutzt, die Familien und Freunde im Ausland besuchen. Nur Griechenland konnte als einziges touristisches Ziel mit 8.441 Passagieren einen deutlichen Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (1.356 Fluggäste) verzeichnen.

Pressekontakt: Flughafen Dortmund, Davina Ungruhe, Telefon: 0231/9213-518, E-Mail: davina.ungruhe@dortmund-airport.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet