Aktuelles

Fraunhofer UMSICHT startet Forschungsprojekt zum Urban Gardening

Oberhausen (idr). Vom Balkongarten bis zur Hydrokultur: Schon heute gibt es zahlreiche lokale Aktivitäten zur Nahrungsmittelversorgung in Städten. Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen und der Wissenschaftsladen Bonn wollen in einem gemeinsamen Forschungsprojekt das Wissen und die Erfahrung mit Urban Farming bündeln und weiterentwickeln. Dabei setzen sie auf Bürgerbeteiligung. Die Auftaktveranstaltung findet am 1. Februar im Haus Ripshorst in Oberhausen statt. Dort wird auch der erste Bürgerpilzgarten eröffnet. Experten sehen im städtischen Gärtnern eine Ergänzung zur konventionellen Landwirtschaft. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Akteure der beiden Systeme nachhaltig und effizient zusammenarbeiten können. Ein Netzwerk aus Wissenschaftlern, Nahrungsmittel-Produzenten und Bürgern erarbeiten in zwei Praxis-Projekten in Oberhausen und Bonn Konzepte für die Kleinproduktionen und die Verteilung der erzeugten Nahrungsmittel.Pressekontakt: Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Iris Kumpmann, Telefon: 0208/8598-1200, E-Mail: info@umsicht.fraunhofer.de

Oberhausen (idr). Vom Balkongarten bis zur Hydrokultur: Schon heute gibt es zahlreiche lokale Aktivitäten zur Nahrungsmittelversorgung in Städten. Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen und der Wissenschaftsladen Bonn wollen in einem gemeinsamen Forschungsprojekt das Wissen und die Erfahrung mit Urban Farming bündeln und weiterentwickeln. Dabei setzen sie auf Bürgerbeteiligung. Die Auftaktveranstaltung findet am 1. Februar im Haus Ripshorst in Oberhausen statt. Dort wird auch der erste Bürgerpilzgarten eröffnet.

Experten sehen im städtischen Gärtnern eine Ergänzung zur konventionellen Landwirtschaft. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Akteure der beiden Systeme nachhaltig und effizient zusammenarbeiten können. Ein Netzwerk aus Wissenschaftlern, Nahrungsmittel-Produzenten und Bürgern erarbeiten in zwei Praxis-Projekten in Oberhausen und Bonn Konzepte für die Kleinproduktionen und die Verteilung der erzeugten Nahrungsmittel.

Pressekontakt: Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Iris Kumpmann, Telefon: 0208/8598-1200, E-Mail: info@umsicht.fraunhofer.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet