Aktuelles

Gelsenkirchener Quartiersprojekt als "Stargast" der Fensehlotterie in der ARD

Hamburg/Gelsenkirchen (idr). Ein Gelsenkirchener Quartiersprojekt wird Fernsehstar: Am kommenden Sonntag, 7. Januar, spielt das Projekt des Fördervereins Schaffrather Mitte die Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD. Initiatorin Ingrid Hussmann wird die Glückszahlen um 18.49 Uhr und um 19.59 Uhr im Fernsehen präsentieren. Hintergrund: Die Deutsche Fernsehlotterie unterstützte die Gelsenkirchener Initiative mit rund 9.000 Euro für die Errichtung des Quartierstreffpunktes. Hier wird Raum für Begegnungen, Gespräche, Bildungs- und Beratungsangebote sowie Tauschbörsen und vor allem eine Anlaufstelle für ältere Bürger geschaffen. So soll eine lebendige Nachbarschaft erhalten werden, in der alle Bewohner an der Gestaltung ihres Stadtteils teilhaben. Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk direkt in soziale Projekte und Einrichtungen in ganz Deutschland. Allein in Nordrhein-Westfalen wurden vergangenes Jahr 88 Hilfsprojekte mit rund zwölf Millionen Euro gefördert. Infos unter www.fernsehlotterie.dePressekontakt: Deutsche Fernsehlotterie, Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Katharina Hofmann, Telefon: 040/414104-32, E-Mail: k.hofmann@fernsehlotterie.de

Hamburg/Gelsenkirchen (idr). Ein Gelsenkirchener Quartiersprojekt wird Fernsehstar: Am kommenden Sonntag, 7. Januar, spielt das Projekt des Fördervereins Schaffrather Mitte die Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD. Initiatorin Ingrid Hussmann wird die Glückszahlen um 18.49 Uhr und um 19.59 Uhr im Fernsehen präsentieren.

Hintergrund: Die Deutsche Fernsehlotterie unterstützte die Gelsenkirchener Initiative mit rund 9.000 Euro für die Errichtung des Quartierstreffpunktes. Hier wird Raum für Begegnungen, Gespräche, Bildungs- und Beratungsangebote sowie Tauschbörsen und vor allem eine Anlaufstelle für ältere Bürger geschaffen. So soll eine lebendige Nachbarschaft erhalten werden, in der alle Bewohner an der Gestaltung ihres Stadtteils teilhaben.

Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk direkt in soziale Projekte und Einrichtungen in ganz Deutschland. Allein in Nordrhein-Westfalen wurden vergangenes Jahr 88 Hilfsprojekte mit rund zwölf Millionen Euro gefördert.

Infos unter www.fernsehlotterie.de

Pressekontakt: Deutsche Fernsehlotterie, Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Katharina Hofmann, Telefon: 040/414104-32, E-Mail: k.hofmann@fernsehlotterie.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet