Aktuelles

Gelsenkirchens Ballettdirektorin Bridget Breiner geht nach Karlsruhe

Gelsenkirchen/Karlsruhe (idr). Gelsenkirchens Ballettdirektorin Bridget Breiner wechselt zur Spielzeit 2019/20 in selber Funktion an das Staatstheater Karlsruhe. Sie wird dort Nachfolgerin von Prof. Birgit Keil. Seit 2012 ist die Tänzerin und Choreografin erfolgreich als Ballettdirektorin am Musiktheater im Revier tätig. Ihre Ballette "Ruß" und "Charlotte Salomon: Der Tod und die Malerin" wurden mit dem Deutschen Theaterpreis "Der Faust" ausgezeichnet. 2016 choreografierte Bridget Breiner erstmals für die Ruhrfestspiele Recklinghausen.Pressekontakt: Staatstheater Karlsruhe, Susanne Bettels, Telefon: 0721/201800733, E-Mail: susanne.bettels@staatstheater.karlsruhe.de

Gelsenkirchen/Karlsruhe (idr). Gelsenkirchens Ballettdirektorin Bridget Breiner wechselt zur Spielzeit 2019/20 in selber Funktion an das Staatstheater Karlsruhe. Sie wird dort Nachfolgerin von Prof. Birgit Keil.

Seit 2012 ist die Tänzerin und Choreografin erfolgreich als Ballettdirektorin am Musiktheater im Revier tätig. Ihre Ballette "Ruß" und "Charlotte Salomon: Der Tod und die Malerin" wurden mit dem Deutschen Theaterpreis "Der Faust" ausgezeichnet. 2016 choreografierte Bridget Breiner erstmals für die Ruhrfestspiele Recklinghausen.

Pressekontakt: Staatstheater Karlsruhe, Susanne Bettels, Telefon: 0721/201800733, E-Mail: susanne.bettels@staatstheater.karlsruhe.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet