Aktuelles

Herbert Strate-Preis für Lichtburg-Kinobetreiberin Marianne Menze

Essen (idr). Die Betreiberin der Essener Lichtburg, Marianne Menze, erhält den mit 20.000 Euro dotierten Herbert Strate-Preis. Die von der Film- und Medienstiftung NRW und dem Verein HDF Kino vergebene Auszeichnung ehrt Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um das deutsche Kino verdient gemacht haben. Die Preisverleihung findet am 6. November statt. Marianne Menze, so die Begründung, habe die Lichtburg zu einem Aushängeschild mit überregionaler Strahlkraft gemacht. Sie lebe "die Liebe zum Kino, gepaart mit der Liebe zum Publikum". Die Preisträgerin betreibt als Geschäftsführerin der Essener Filmkunsttheater zusammen mit ihrem Ehemann Hanns-Peter Hüster neben der Lichtburg weitere Kinos in Essen und Mülheim. 1998 übernahmen sie das Traditionshaus in Essen und bewahrten es vor einer möglichen Schließung.Pressekontakt: Film- und Medienstiftung NRW, Tanja Güß, Telefon: 0211/93050-24, E-Mail: presse@filmstiftung.de

Essen (idr). Die Betreiberin der Essener Lichtburg, Marianne Menze, erhält den mit 20.000 Euro dotierten Herbert Strate-Preis. Die von der Film- und Medienstiftung NRW und dem Verein HDF Kino vergebene Auszeichnung ehrt Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um das deutsche Kino verdient gemacht haben. Die Preisverleihung findet am 6. November statt.

Marianne Menze, so die Begründung, habe die Lichtburg zu einem Aushängeschild mit überregionaler Strahlkraft gemacht. Sie lebe "die Liebe zum Kino, gepaart mit der Liebe zum Publikum". Die Preisträgerin betreibt als Geschäftsführerin der Essener Filmkunsttheater zusammen mit ihrem Ehemann Hanns-Peter Hüster neben der Lichtburg weitere Kinos in Essen und Mülheim. 1998 übernahmen sie das Traditionshaus in Essen und bewahrten es vor einer möglichen Schließung.

Pressekontakt: Film- und Medienstiftung NRW, Tanja Güß, Telefon: 0211/93050-24, E-Mail: presse@filmstiftung.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet