Aktuelles

Höhere Ausgaben für die öffentliche Kinder- und Jugendhilfe im Ruhrgebiet

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Ausgaben für Leistungen der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe in der Metropole Ruhr sind gestiegen: 2019 wurden in allen Städten und Kreisen der Region knapp 3,4 Milliarden Euro für Einrichtungen der Jugendhilfe ausgegeben. Im Jahr zuvor waren es annähernd 3,2 Milliarden Euro. Das entspricht einem Anstieg von 7,2 Prozent. Mit mehr als zwei Milliarden Euro entfiel der Großteil der Ausgaben auf den Bereich der Kindertageseinrichtungen (2018: knapp 1,9 Milliarden Euro). NRW-weit lagen die Ausgaben für die Kinder- und Jugendhilfe 2019 bei 11,5 Milliarden Euro (2018: 10,8 Milliarden Euro). Infos unter www.it.nrw.dePressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6661, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Ausgaben für Leistungen der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe in der Metropole Ruhr sind gestiegen: 2019 wurden in allen Städten und Kreisen der Region knapp 3,4 Milliarden Euro für Einrichtungen der Jugendhilfe ausgegeben. Im Jahr zuvor waren es annähernd 3,2 Milliarden Euro. Das entspricht einem Anstieg von 7,2 Prozent. Mit mehr als zwei Milliarden Euro entfiel der Großteil der Ausgaben auf den Bereich der Kindertageseinrichtungen (2018: knapp 1,9 Milliarden Euro).

NRW-weit lagen die Ausgaben für die Kinder- und Jugendhilfe 2019 bei 11,5 Milliarden Euro (2018: 10,8 Milliarden Euro).

Infos unter www.it.nrw.de

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6661, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet