Aktuelles

Im Ruhrgebiet unterrichten viele junge Lehrer

Metropole Ruhr/Düsseldorf (idr). In der Metropole Ruhr unterrichten mehr junge Lehrer als noch vor fünf Jahren. Ein Viertel der insgesamt 10.357 Lehrkräfte in der Region ist jünger als 35 Jahre. Das haben Statistiker des Regionalverbandes Ruhr (RVR) auf Basis aktueller Daten des Landesamtes IT.NRW aus dem Schuljahr 2017/2018 errechnet. Im Schuljahr 2012/13 lag der Anteil Jüngeren noch bei 19,1 Prozent. Auch der Anteil der Lehrkräfte im Alter von 35 bis 49 Jahren ist gestiegen - von 34,0 Prozent (2012/13) auf 39,6 Prozent (2017/18). Im selben Zeitraum ging der Anteil der über 49-jährigen Pädagogen stark zurück. Aktuell sind es 36,4 Prozent (2012/13: 47 Prozent). NRW-weit lag das Durchschnittsalter der 159.531 hauptamtlichen und hauptberuflichen Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen im Schuljahr 2017/18 bei 44,9 Jahren. Damit waren sie durchschnittlich eineinhalb Jahre jünger als fünf Jahre zuvor. Infos unter www.it.nrwPressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de; RVR, Karim Taibi, Telefon: 0201/2069-239, E-Mail: taibi@rvr.ruhr

Metropole Ruhr/Düsseldorf (idr). In der Metropole Ruhr unterrichten mehr junge Lehrer als noch vor fünf Jahren. Ein Viertel der insgesamt 10.357 Lehrkräfte in der Region ist jünger als 35 Jahre. Das haben Statistiker des Regionalverbandes Ruhr (RVR) auf Basis aktueller Daten des Landesamtes IT.NRW aus dem Schuljahr 2017/2018 errechnet. Im Schuljahr 2012/13 lag der Anteil Jüngeren noch bei 19,1 Prozent. Auch der Anteil der Lehrkräfte im Alter von 35 bis 49 Jahren ist gestiegen - von 34,0 Prozent (2012/13) auf 39,6 Prozent (2017/18). Im selben Zeitraum ging der Anteil der über 49-jährigen Pädagogen stark zurück. Aktuell sind es 36,4 Prozent (2012/13: 47 Prozent).

NRW-weit lag das Durchschnittsalter der 159.531 hauptamtlichen und hauptberuflichen Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen im Schuljahr 2017/18 bei 44,9 Jahren. Damit waren sie durchschnittlich eineinhalb Jahre jünger als fünf Jahre zuvor.

Infos unter www.it.nrw

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de; RVR, Karim Taibi, Telefon: 0201/2069-239, E-Mail: taibi@rvr.ruhr

Online-Redaktion
Team Medien und Internet