Aktuelles

Jubiläumsausgabe von "Mord am Hellweg" findet erst 2021 statt

Unna (idr). Die zehnte Ausgabe des internationalen Krimifestivals "Mord am Hellweg" wird wegen der aktuellen Unwägbarkeiten der Corona-Krise um ein Jahr verschoben. Die für diesen Herbst geplante Jubiläumsausgabe wird auf den Zeitraum 18. September bis 13. November 2021 verlegt. Die Festivalleitung arbeitet daran, die Termine, die sich schon im Vorverkauf befinden, um genau ein Jahr zu verschieben. Einige nationale und internationale Autorinnen und Autoren haben bereits für Herbst 2021 zugesagt, darunter Jussi Adler-Olsen, Simon Beckett, Joe Bausch, Arne Dahl, Sebastian Fitzek, Fritz Eckenga, Andreas Gruber, Jens Henrik Jensen, Volker Kutscher, Ralf Kramp und Klaus-Peter Wolf. Verlegt werden auch der von Sebastian Fitzek gestiftete und von "Mord am Hellweg" organisierte "Viktor Crime Award" sowie die Verleihung des Europäischen Preises für Kriminalliteratur. Auch der Jubiläumsband "Mord am Hellweg X" erscheint ein Jahr später als geplant. Die Biennale "Mord am Hellweg" wird seit 2002 im östlichen Ruhrgebiet und in der angrenzenden Hellweg-Region veranstaltet. Es hat sich als Europas größtes Krimifestival etabliert. Infos unter www.mordamhellweg.dePressekontakt: Stadt Unna, Bereich Kultur, Sigrun Krauß, Telefon: 02303/1037-20, E-Mail: sigrun.krauss@stadt-unna.de; Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V., Dr. Herbert Knorr, Telefon: 02303/9638-50, E-Mail: post@wlb.de

Unna (idr). Die zehnte Ausgabe des internationalen Krimifestivals "Mord am Hellweg" wird wegen der aktuellen Unwägbarkeiten der Corona-Krise um ein Jahr verschoben. Die für diesen Herbst geplante Jubiläumsausgabe wird auf den Zeitraum 18. September bis 13. November 2021 verlegt.

Die Festivalleitung arbeitet daran, die Termine, die sich schon im Vorverkauf befinden, um genau ein Jahr zu verschieben. Einige nationale und internationale Autorinnen und Autoren haben bereits für Herbst 2021 zugesagt, darunter Jussi Adler-Olsen, Simon Beckett, Joe Bausch, Arne Dahl, Sebastian Fitzek, Fritz Eckenga, Andreas Gruber, Jens Henrik Jensen, Volker Kutscher, Ralf Kramp und Klaus-Peter Wolf.

Verlegt werden auch der von Sebastian Fitzek gestiftete und von "Mord am Hellweg" organisierte "Viktor Crime Award" sowie die Verleihung des Europäischen Preises für Kriminalliteratur. Auch der Jubiläumsband "Mord am Hellweg X" erscheint ein Jahr später als geplant.

Die Biennale "Mord am Hellweg" wird seit 2002 im östlichen Ruhrgebiet und in der angrenzenden Hellweg-Region veranstaltet. Es hat sich als Europas größtes Krimifestival etabliert.

Infos unter www.mordamhellweg.de

Pressekontakt: Stadt Unna, Bereich Kultur, Sigrun Krauß, Telefon: 02303/1037-20, E-Mail: sigrun.krauss@stadt-unna.de; Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V., Dr. Herbert Knorr, Telefon: 02303/9638-50, E-Mail: post@wlb.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet