Aktuelles

Kandidaten für den Ripper Award des Festivals "Mord am Hellweg" stehen fest

Unna (idr). Die Jury des Internationalen Krimi-Festivals "Mord am Hellweg" hat die Kandidaten für den Europäischen Preis für Kriminalliteratur ermittelt: Ingrid Noll (Deutschland), Val McDermid (Schottland), Arne Dahl (Schweden) und Simon Beckett (England) konkurrieren um den mit 11.111 Euro dotierten Ripper Award, der seit 2008 im Rahmen der Biennale vergeben wird. Über den Preisträger entscheidet nun das Publikum: Ab sofort können Krimifans ihre Stimme per Einsendung (postalisch an das Westfälische Literaturbüro in Unna, Nicolaistraße 3, 59423 Unna), per Abgabe ihrer Abstimmungskarte während einer der über 200 "Mord am Hellweg"-Lesungen oder online unter www.mordamhellweg.de abgeben. Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2019 in Unna statt. Das Festival "Mord am Hellweg" bietet vom 15. September bis 10. November 200 spannende Kriminächte und hochkarätige Einzellesungen in der Region. Zur neunten Auflage werden wieder internationale Autoren wie Bernhard Aichner, Simon Beckett, Arne Dahl, Sebastian Fitzek, Nicci French, Petra Hammesfahr oder Charlotte Link erwartet. Das gedruckte Programm ist jetzt erschienen. Infos unter www.mordamhellweg.dePressekontakt: Stadt Unna, Sigrun Krauß, Telefon: 02303/103-720, E-Mail: sigrun.krauss@stadt-unna.de; Westfälisches Literaturbüro in Unna e. V., Dr. Herbert Knorr, Telefon: 02303/963850, E-Mail: post@wlb.de

Unna (idr). Die Jury des Internationalen Krimi-Festivals "Mord am Hellweg" hat die Kandidaten für den Europäischen Preis für Kriminalliteratur ermittelt: Ingrid Noll (Deutschland), Val McDermid (Schottland), Arne Dahl (Schweden) und Simon Beckett (England) konkurrieren um den mit 11.111 Euro dotierten Ripper Award, der seit 2008 im Rahmen der Biennale vergeben wird.

Über den Preisträger entscheidet nun das Publikum: Ab sofort können Krimifans ihre Stimme per Einsendung (postalisch an das Westfälische Literaturbüro in Unna, Nicolaistraße 3, 59423 Unna), per Abgabe ihrer Abstimmungskarte während einer der über 200 "Mord am Hellweg"-Lesungen oder online unter www.mordamhellweg.de abgeben. Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2019 in Unna statt.

Das Festival "Mord am Hellweg" bietet vom 15. September bis 10. November 200 spannende Kriminächte und hochkarätige Einzellesungen in der Region. Zur neunten Auflage werden wieder internationale Autoren wie Bernhard Aichner, Simon Beckett, Arne Dahl, Sebastian Fitzek, Nicci French, Petra Hammesfahr oder Charlotte Link erwartet. Das gedruckte Programm ist jetzt erschienen.

Infos unter www.mordamhellweg.de

Pressekontakt: Stadt Unna, Sigrun Krauß, Telefon: 02303/103-720, E-Mail: sigrun.krauss@stadt-unna.de; Westfälisches Literaturbüro in Unna e. V., Dr. Herbert Knorr, Telefon: 02303/963850, E-Mail: post@wlb.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet