Aktuelles

KarmaRiders gehen zum zehnten Mal auf "Ruhrpott-Tour" für indische Straßenkinder

Duisburg/Metropole Ruhr (idr). Kleines Jubiläum: Zum zehnten Mal radelt der Duisburger Verein KarmaRiders für den guten Zweck durch die Metropole Ruhr. Nach dem Motto "Gemeinsam unterwegs für Kinder" können sich Einzelfahrer und Gruppen für die Tour am 2. September anmelden. Die Teilnehmer suchen sich im Vorfeld Sponsoren, die für jeden gefahrenen Kilometer zahlen. Das Geld fließt in Hilfsprojekte für Straßenkinder in Guwahati im Nordosten Indiens. Über das Ziel der diesjährigen KarmaRiders "Ruhrpott-Tour" konnte online abgestimmt werden. Gestartet wird am Jugendzentrum Tempel in Duisburg-Rheinhausen. Von dort geht's über Neukirchen nach Kamp-Lintfort und wieder zurück. Rund 250 Teilnehmer pro Jahr treten für die Kinderhilfe in Indien in die Pedale. Sie erradelten mehr als 200.000 Euro. Infos: www.karmariders.dePressekontakt: KarmaRiders e.V., Tobias Schüppen, E-Mail: tobias.schueppen@karmariders.de

Duisburg/Metropole Ruhr (idr). Kleines Jubiläum: Zum zehnten Mal radelt der Duisburger Verein KarmaRiders für den guten Zweck durch die Metropole Ruhr. Nach dem Motto "Gemeinsam unterwegs für Kinder" können sich Einzelfahrer und Gruppen für die Tour am 2. September anmelden. Die Teilnehmer suchen sich im Vorfeld Sponsoren, die für jeden gefahrenen Kilometer zahlen. Das Geld fließt in Hilfsprojekte für Straßenkinder in Guwahati im Nordosten Indiens.

Über das Ziel der diesjährigen KarmaRiders "Ruhrpott-Tour" konnte online abgestimmt werden. Gestartet wird am Jugendzentrum Tempel in Duisburg-Rheinhausen. Von dort geht's über Neukirchen nach Kamp-Lintfort und wieder zurück.

Rund 250 Teilnehmer pro Jahr treten für die Kinderhilfe in Indien in die Pedale. Sie erradelten mehr als 200.000 Euro.

Infos: www.karmariders.de

Pressekontakt: KarmaRiders e.V., Tobias Schüppen, E-Mail: tobias.schueppen@karmariders.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet