Aktuelles

Klavier-Festival Ruhr schließt mit 15.000 Besuchern

Essen (idr). Trotz Corona-Einschränkungen zieht das Klavier-Festival Ruhr eine positive Bilanz. Obwohl das Festival wegen des Lockdowns erst verspätet am 4. Juni startete, wurde ein Großteil der geplanten Veranstaltungen nachgeholt. Insgesamt konnten 53 Konzerte vor 15.000 Besuchern gegeben werden. Während des Lockdowns im März entwickelte das Festival einen digitalen Spielplan, der auf der Webseite als "Musik für zuhause" bis Ende Mai 14.500mal aufgerufen wurde. Die ab dem 24. Oktober geplante Konzertstaffel mit weiteren zwölf Konzerten wurde wegen der verschärften Corona-Regeln abgesagt. Infos: www.klavierfestival.dePressekontakt: Stiftung Klavier-Festival Ruhr, Werner Häußner, Telefon: 0201/8966873, E-Mail: presse@klavierfestival.de

Essen (idr). Trotz Corona-Einschränkungen zieht das Klavier-Festival Ruhr eine positive Bilanz. Obwohl das Festival wegen des Lockdowns erst verspätet am 4. Juni startete, wurde ein Großteil der geplanten Veranstaltungen nachgeholt. Insgesamt konnten 53 Konzerte vor 15.000 Besuchern gegeben werden. Während des Lockdowns im März entwickelte das Festival einen digitalen Spielplan, der auf der Webseite als "Musik für zuhause" bis Ende Mai 14.500mal aufgerufen wurde.

Die ab dem 24. Oktober geplante Konzertstaffel mit weiteren zwölf Konzerten wurde wegen der verschärften Corona-Regeln abgesagt.

Infos: www.klavierfestival.de

Pressekontakt: Stiftung Klavier-Festival Ruhr, Werner Häußner, Telefon: 0201/8966873, E-Mail: presse@klavierfestival.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet