Aktuelles

Kreis Recklinghausen erhält 25 Millionen Euro für schnelles Internet

Recklinghausen (idr). Der Breitbandausbau kann starten: Mit über 25 Millionen Euro Fördermitteln erhält der Kreis Recklinghausen die höchste Fördersummen in der Metropole Ruhr für den Ausbau einer flächendeckenden, schnellen Internet-Versorgung. Der Fördermittelbescheid wurde am gestrigen Donnerstag (27. Juli) in Berlin übergeben. Mit dem Geld sollen bislang schlecht versorgte Gewerbebetriebe und Haushalte schnelle Internetanschlüsse erhalten. Zudem setzt der Kreis auf weitere Fördermittel vom Land. Alle Gebiete im Kreis, die aktuell über eine Versorgung unter 30 Mbit/s verfügen, werden flächendeckend mit breitbandiger Infrastruktur versorgt. Im gesamten Kreisgebiet wurden 10.154 Haushalte, 1.423 Gewerbetreibende und 22 Institutionen identifiziert, die ans Glasfasernetz angebunden werden sollen, das entspricht 11.599 neuen Anschlüssen. "Glasfaser first": Unter dieser Prämisse sollen bis 2025 überall Datendownloads in Gigabit-Geschwindigkeit möglich sein. Laut NRW-Wirtschaftsministerium stehen 331 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln für die Förderung des schnellen Internets in NRW zur Verfügung. Weitere Infos unter www.kreis-re.de und ein Überblick über alle geförderten Kommunen im Ruhrgebiet unter www.land.nrwPressekontakt: Kreis Recklinghausen, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: 02361/534512, E-Mail: svenja.kuechmeister@kreis-re.de

Recklinghausen (idr). Der Breitbandausbau kann starten: Mit über 25 Millionen Euro Fördermitteln erhält der Kreis Recklinghausen die höchste Fördersummen in der Metropole Ruhr für den Ausbau einer flächendeckenden, schnellen Internet-Versorgung. Der Fördermittelbescheid wurde am gestrigen Donnerstag (27. Juli) in Berlin übergeben. Mit dem Geld sollen bislang schlecht versorgte Gewerbebetriebe und Haushalte schnelle Internetanschlüsse erhalten. Zudem setzt der Kreis auf weitere Fördermittel vom Land.

Alle Gebiete im Kreis, die aktuell über eine Versorgung unter 30 Mbit/s verfügen, werden flächendeckend mit breitbandiger Infrastruktur versorgt. Im gesamten Kreisgebiet wurden 10.154 Haushalte, 1.423 Gewerbetreibende und 22 Institutionen identifiziert, die ans Glasfasernetz angebunden werden sollen, das entspricht 11.599 neuen Anschlüssen.

"Glasfaser first": Unter dieser Prämisse sollen bis 2025 überall Datendownloads in Gigabit-Geschwindigkeit möglich sein. Laut NRW-Wirtschaftsministerium stehen 331 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln für die Förderung des schnellen Internets in NRW zur Verfügung.

Weitere Infos unter www.kreis-re.de und ein Überblick über alle geförderten Kommunen im Ruhrgebiet unter www.land.nrw

Pressekontakt: Kreis Recklinghausen, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: 02361/534512, E-Mail: svenja.kuechmeister@kreis-re.de

Regionalverband Ruhr
info@rvr.ruhr
+49 201 2069-0