Aktuelles

Land fördert innovatives Logistikkonzept für Städte im Ruhrgebiet

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Für die Entwicklung innovativer Citylogistik-Konzepte: Das NRW-Verkehrsministerium hat vier Förderbescheide in Höhe von insgesamt rund 1,5 Millionen Euro an die Hochschule Niederrhein, die Ruhr-Universität Bochum, die Universität Duisburg-Essen und die SysPlan Gesellschaft für Logistiksystemplanung mbH übergeben. Sie entwickeln im westlichen Ruhrgebiet ein Netz sogenannter City-Hubs. In diesen außerhalb der Stadt gelegenen Verteilzentren sollen Güter gebündelt und auf der letzten Meile in die Innenstädte mit nachhaltigen Verkehrsmitteln transportiert werden. Mit einer digitalen Projekt-Plattform werden die Transportbedürfnisse der Unternehmen koordiniert und die Güter in den City-Hubs zum Weitertransport gebündelt.Pressekontakt: NRW-Verkehrsministerium, Pressestelle, Telefon: 0211/3843-1019, E-Mail: malte.schindler@vm.nrw.de

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Für die Entwicklung innovativer Citylogistik-Konzepte: Das NRW-Verkehrsministerium hat vier Förderbescheide in Höhe von insgesamt rund 1,5 Millionen Euro an die Hochschule Niederrhein, die Ruhr-Universität Bochum, die Universität Duisburg-Essen und die SysPlan Gesellschaft für Logistiksystemplanung mbH übergeben. Sie entwickeln im westlichen Ruhrgebiet ein Netz sogenannter City-Hubs. In diesen außerhalb der Stadt gelegenen Verteilzentren sollen Güter gebündelt und auf der letzten Meile in die Innenstädte mit nachhaltigen Verkehrsmitteln transportiert werden.

Mit einer digitalen Projekt-Plattform werden die Transportbedürfnisse der Unternehmen koordiniert und die Güter in den City-Hubs zum Weitertransport gebündelt.

Pressekontakt: NRW-Verkehrsministerium, Pressestelle, Telefon: 0211/3843-1019, E-Mail: malte.schindler@vm.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet