Aktuelles

Land NRW fördert Freie Szene im Ruhrgebiet mit 400.000 Euro

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Mit 400.000 Euro unterstützt das Land im kommenden Jahr Kunst- und Kulturprojekte der Freien Szene im Ruhrgebiet. Die Mittel kommen aus dem Etat der Regionalen Kulturpolitik. Gesucht werden Konzepte, die nachhaltig wirken, regionale Kulturentwicklungspotenziale enthalten und vernetzt sind. Sie sollen die regionale Identität und das kulturelle Profil der Metropole stärken. Möglich ist auch eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Strukturwandel im Ruhrgebiet. Bis zum 30. September können Künstler und Kulturschaffende aus der Region eine Förderung beantragen. Über die Anträge wird zum Jahresende entschieden. Infos und Bewerbung: www.regionalekulturpolitiknrw.dePressekontakt: NRW-Kulturministerium, Pressestelle Telefon: 0211/896-4790, E-Mail: presse@mkw.nrw.de

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Mit 400.000 Euro unterstützt das Land im kommenden Jahr Kunst- und Kulturprojekte der Freien Szene im Ruhrgebiet. Die Mittel kommen aus dem Etat der Regionalen Kulturpolitik.

Gesucht werden Konzepte, die nachhaltig wirken, regionale Kulturentwicklungspotenziale enthalten und vernetzt sind. Sie sollen die regionale Identität und das kulturelle Profil der Metropole stärken. Möglich ist auch eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Strukturwandel im Ruhrgebiet.

Bis zum 30. September können Künstler und Kulturschaffende aus der Region eine Förderung beantragen. Über die Anträge wird zum Jahresende entschieden.

Infos und Bewerbung: www.regionalekulturpolitiknrw.de

Pressekontakt: NRW-Kulturministerium, Pressestelle Telefon: 0211/896-4790, E-Mail: presse@mkw.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet