Aktuelles

Landesbüro Freie Darstellende Künste legt Mentoring-Programm auf

Dortmund (idr). Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste in Dortmund startet im Juni ein Mentoring-Programm: Freie Ensembles und Kollektive aus Nordrhein-Westfalen können ein Jahr lang produktionsunabhängig mit einem Mentoren ihrer Wahl zusammenarbeiten. So sollen sie bei der Weiterentwicklung des künstlerischen Profils unterstützt werden. Das Mentoring dient sowohl der Vertiefung und Erweiterung bestehender Arbeitsansätze und Konzeptionen als auch der Erschließung neuer Ideenfelder. Es sind auch außergewöhnliche Konstellationen möglich, z.B. eine wissenschaftliche Begleitung einer Arbeit, außergewöhnliche interdisziplinäre Verbindungen mit anderen Sparten und spezielle Trainings. Die Förderhöhe beträgt pro Ensemble 8.000 bis 12.000 Euro. Bewerbungsende ist am 20. Mai. Infos: www.nrw-lfdk.dePressekontakt: NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Harald Redmer, Telefon: 0231/47429210, E-Mail: info@nrw-lfdk.de

Dortmund (idr). Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste in Dortmund startet im Juni ein Mentoring-Programm: Freie Ensembles und Kollektive aus Nordrhein-Westfalen können ein Jahr lang produktionsunabhängig mit einem Mentoren ihrer Wahl zusammenarbeiten. So sollen sie bei der Weiterentwicklung des künstlerischen Profils unterstützt werden.

Das Mentoring dient sowohl der Vertiefung und Erweiterung bestehender Arbeitsansätze und Konzeptionen als auch der Erschließung neuer Ideenfelder. Es sind auch außergewöhnliche Konstellationen möglich, z.B. eine wissenschaftliche Begleitung einer Arbeit, außergewöhnliche interdisziplinäre Verbindungen mit anderen Sparten und spezielle Trainings.

Die Förderhöhe beträgt pro Ensemble 8.000 bis 12.000 Euro. Bewerbungsende ist am 20. Mai.

Infos: www.nrw-lfdk.de

Pressekontakt: NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Harald Redmer, Telefon: 0231/47429210, E-Mail: info@nrw-lfdk.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet