Aktuelles

Literaturbüro Ruhr startet Veranstaltungsreihe "Über Leben"

Gladbeck/Metropole Ruhr (idr). Fake News, Heilsversprechen und Zukunftsängste: Oft hat es den Anschein, dass die Welt aus den Fugen gerät. Ob und wie Menschen künftig noch gut zusammenleben können, dieser Frage spürt das Projekt "Über Leben! Von der Hoffnung auf Zukunft" des Literaturbüros Ruhr vom 6. September bis 30. November nach. Bei 14 Veranstaltungen in sieben Städten des Ruhrgebietes beschäftigen sich Schriftsteller, Moderatoren, Dolmetscher, Schauspieler und Wissenschaftler mit Praxis und Utopien solidarischer Gemeinwesen. Zu den Gäste, die aus Deutschland, Bulgarien, Großbritannien, Frankreich, Österreich, der Schweiz und der Türkei kommen, gehören u.a. Nobelpreisträger Orhan Pamuk, Ilija Trojanow und Hasnain Kazim. Infos: www.ueber-leben.netPressekontakt: Literaturbüro Ruhr, Verena Geiger, Telefon: 02043/992644, E-Mail: verena.geiger(at)stadt-gladbeck.de

Gladbeck/Metropole Ruhr (idr). Fake News, Heilsversprechen und Zukunftsängste: Oft hat es den Anschein, dass die Welt aus den Fugen gerät. Ob und wie Menschen künftig noch gut zusammenleben können, dieser Frage spürt das Projekt "Über Leben! Von der Hoffnung auf Zukunft" des Literaturbüros Ruhr vom 6. September bis 30. November nach. Bei 14 Veranstaltungen in sieben Städten des Ruhrgebietes beschäftigen sich Schriftsteller, Moderatoren, Dolmetscher, Schauspieler und Wissenschaftler mit Praxis und Utopien solidarischer Gemeinwesen.

Zu den Gäste, die aus Deutschland, Bulgarien, Großbritannien, Frankreich, Österreich, der Schweiz und der Türkei kommen, gehören u.a. Nobelpreisträger Orhan Pamuk, Ilija Trojanow und Hasnain Kazim.

Infos: www.ueber-leben.net

Pressekontakt: Literaturbüro Ruhr, Verena Geiger, Telefon: 02043/992644, E-Mail: verena.geiger(at)stadt-gladbeck.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet