Aktuelles

LWL-Museum für Kunst und Kultur erwirbt Fotonachlass von Annelise Kretschmer

Münster/Dortmund (idr). Das Museum für Kunst und Kultur des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster hat den Nachlass der Dortmunder Fotografin Annelise Kretschmer (1903 - 1987) angekauft und damit die fotografische Sammlung des Museums beträchtlich erweitert. Der Nachlass umfasst rund 2.600 Fotografien als Originalvergrößerungen und etwa 13.000 Negative. Damit ist Kretschmers Schaffen fast nahezu erschlossen. Die Arbeiten spiegeln alle Schaffensphasen wider. Zentral in Annelise Kretschmers Werk ist das weibliche Porträt. Die Dortmunderin fotografierte ausschließlich in Schwarz-Weiß mit viel Gespür für Licht und Komposition.Pressekontakt: LWL, Pressestelle, Frank Tafertshofer, Telefon: 0251/591-235, E-Mail: presse@lwl.org, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Claudia Miklis, Telefon: 0251/5907-168, E-Mail: presse.landesmuseum@lwl.org

Münster/Dortmund (idr). Das Museum für Kunst und Kultur des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster hat den Nachlass der Dortmunder Fotografin Annelise Kretschmer (1903 - 1987) angekauft und damit die fotografische Sammlung des Museums beträchtlich erweitert. Der Nachlass umfasst rund 2.600 Fotografien als Originalvergrößerungen und etwa 13.000 Negative. Damit ist Kretschmers Schaffen fast nahezu erschlossen. Die Arbeiten spiegeln alle Schaffensphasen wider.

Zentral in Annelise Kretschmers Werk ist das weibliche Porträt. Die Dortmunderin fotografierte ausschließlich in Schwarz-Weiß mit viel Gespür für Licht und Komposition.

Pressekontakt: LWL, Pressestelle, Frank Tafertshofer, Telefon: 0251/591-235, E-Mail: presse@lwl.org, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Claudia Miklis, Telefon: 0251/5907-168, E-Mail: presse.landesmuseum@lwl.org

Online-Redaktion
Team Medien und Internet