Aktuelles

Magazin "Metropole Ruhr" stellt das radrevier.ruhr vor

Metropole Ruhr (idr). Rat(d)schläge für Zweiradfans im Ruhrgebiet stehen im Fokus der aktuellen Ausgabe des Magazins "Metropole Ruhr. Unterwegs im Ruhrgebiet", das heute (1. März) erscheint. Passend zum heutigen meteorologischen Frühlingsbeginn lenkt das Titelthema die Aufmerksamkeit schon mal auf die sonnigen Seiten des radrevier.ruhr. Das Redaktionsteam hat die Dreharbeiten zur WDR-Sendung "Wunderschön" im vergangenen Sommer begleitet. Moderator Marco Schreyl erkundete dabei auch per Rad Teile des Radwegenetzes von Sprockhövel bis zum Baldeneysee in Essen. Die Region durchzieht ein dichtes Netz von mehr als 1.200 Kilometern Radwegen. Ehemalige Bahntrassen, Kanaluferwege und Flussradwege dienen als Grundgerüst für das radrevier.ruhr - ein großes Pfund, mit denen die Touristiker hier wuchern können. Ebenso wie mit der Route der Industriekultur per Rad oder dem Radprogramm der ExtraSchicht - ebenfalls Themen des aktuellen Magazins. Hintergründe zur Entwicklung des Radtourismus liefert ein Interview mit Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH. Daneben bietet die Region aber auch Radsportlern viele Gelegenheiten, um sich auszupowern, zum Beispiel auf den Halden Hoppenbruch und Hoheward an der Stadtgrenze Herten/Recklinghausen. Wie immer gibt das Magazin außerdem Tipps fürs Reisen und Übernachten in der Metropole Ruhr und weist auf sehenswerte Events hin. Das Heft "Metropole Ruhr" gibt der Regionalverband Ruhr (RVR) gemeinsam mit der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) heraus. Es präsentiert ein facettenreiches Ruhrgebiet, das einlädt, Land und Leute kennenzulernen und mehr über Kultur, Freizeit, Wirtschaft und Wissenschaft einer Metropole der neuen Art zu erfahren. Das Magazin erscheint viermal jährlich im Markt1 Verlag. Es liegt in der kommenden Woche der Wochenzeitung "Die Zeit" bei (Erscheinungsdatum: Donnerstag, 8. März) und wird darüber hinaus mit 100.000 Exemplaren an zahlreichen Orten wie Touristeninfos und Szenelokalen verteilt. Infos und Download: www.magazin.metropole.ruhrPressekontakt: RVR, Margarethe Lavier, Telefon: 0201/2069-214, E-Mail: lavier@rvr-online.de; Markt1 Verlag, Guido Schweiß-Gerwin, Telefon: 0201/1095-273, E-Mail: schweiss-gerwin@markt1-verlag.de

Metropole Ruhr (idr). Rat(d)schläge für Zweiradfans im Ruhrgebiet stehen im Fokus der aktuellen Ausgabe des Magazins "Metropole Ruhr. Unterwegs im Ruhrgebiet", das heute (1. März) erscheint. Passend zum heutigen meteorologischen Frühlingsbeginn lenkt das Titelthema die Aufmerksamkeit schon mal auf die sonnigen Seiten des radrevier.ruhr. Das Redaktionsteam hat die Dreharbeiten zur WDR-Sendung "Wunderschön" im vergangenen Sommer begleitet. Moderator Marco Schreyl erkundete dabei auch per Rad Teile des Radwegenetzes von Sprockhövel bis zum Baldeneysee in Essen.

Die Region durchzieht ein dichtes Netz von mehr als 1.200 Kilometern Radwegen. Ehemalige Bahntrassen, Kanaluferwege und Flussradwege dienen als Grundgerüst für das radrevier.ruhr - ein großes Pfund, mit denen die Touristiker hier wuchern können. Ebenso wie mit der Route der Industriekultur per Rad oder dem Radprogramm der ExtraSchicht - ebenfalls Themen des aktuellen Magazins. Hintergründe zur Entwicklung des Radtourismus liefert ein Interview mit Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH. Daneben bietet die Region aber auch Radsportlern viele Gelegenheiten, um sich auszupowern, zum Beispiel auf den Halden Hoppenbruch und Hoheward an der Stadtgrenze Herten/Recklinghausen.

Wie immer gibt das Magazin außerdem Tipps fürs Reisen und Übernachten in der Metropole Ruhr und weist auf sehenswerte Events hin.

Das Heft "Metropole Ruhr" gibt der Regionalverband Ruhr (RVR) gemeinsam mit der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) heraus. Es präsentiert ein facettenreiches Ruhrgebiet, das einlädt, Land und Leute kennenzulernen und mehr über Kultur, Freizeit, Wirtschaft und Wissenschaft einer Metropole der neuen Art zu erfahren. Das Magazin erscheint viermal jährlich im Markt1 Verlag. Es liegt in der kommenden Woche der Wochenzeitung "Die Zeit" bei (Erscheinungsdatum: Donnerstag, 8. März) und wird darüber hinaus mit 100.000 Exemplaren an zahlreichen Orten wie Touristeninfos und Szenelokalen verteilt.

Infos und Download: www.magazin.metropole.ruhr

Pressekontakt: RVR, Margarethe Lavier, Telefon: 0201/2069-214, E-Mail: lavier@rvr-online.de; Markt1 Verlag, Guido Schweiß-Gerwin, Telefon: 0201/1095-273, E-Mail: schweiss-gerwin@markt1-verlag.de

Regionalverband Ruhr
info@rvr.ruhr
+49 201 2069-0