Aktuelles

Materna aus Dortmund arbeitet an elektronischen Akten für NRW

Düsseldorf/Dortmund (idr). Das Dortmunder IT-Unternehmen Materna digitalisiert NRWs Akten: Der Dienstleister erhielt gemeinsam mit Partnern den Zuschlag für das neue E-Akten-System. Das Land hat mit dem Dienstleister einen Rahmenvertrag im zweistelligen Millionenbereich für zunächst acht Jahre geschlossen. Die E-Akte gilt als einer der wichtigsten Bausteine innerhalb der Verwaltungsdigitalisierung und der Umsetzung des E-Government-Gesetzes. Das neue System wird künftig die Arbeitsgrundlage für mindestens 60.000 Nutzer aus über 500 Behördenorganisationen in der Landesverwaltung NRW sein. Infos unter www.materna.dePressekontakt: Materna GmbH, Information & Communications, Christine Siepe, Telefon: 0231/5599-168, E-Mail: Christine.Siepe@Materna.de

Düsseldorf/Dortmund (idr). Das Dortmunder IT-Unternehmen Materna digitalisiert NRWs Akten: Der Dienstleister erhielt gemeinsam mit Partnern den Zuschlag für das neue E-Akten-System. Das Land hat mit dem Dienstleister einen Rahmenvertrag im zweistelligen Millionenbereich für zunächst acht Jahre geschlossen.

Die E-Akte gilt als einer der wichtigsten Bausteine innerhalb der Verwaltungsdigitalisierung und der Umsetzung des E-Government-Gesetzes. Das neue System wird künftig die Arbeitsgrundlage für mindestens 60.000 Nutzer aus über 500 Behördenorganisationen in der Landesverwaltung NRW sein.

Infos unter www.materna.de

Pressekontakt: Materna GmbH, Information & Communications, Christine Siepe, Telefon: 0231/5599-168, E-Mail: Christine.Siepe@Materna.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet