Aktuelles

Mehr Baubetriebe in der Metropole Ruhr

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Zahl der Bahuhauptgewerbe-Betriebe in der Metropole Ruhr ist im Verlauf des Jahres um knapp zwölf Prozent gestiegen. Insgesamt waren Mitte dieses Jahres 3.050 Betriebe in den Städten und Kreisen des Ruhrgebiets gemeldet. Mitte 2018 waren es 2.724 (+11,97 Prozent). Das geht aus aktuellen Daten des Landesamtes IT.NRW hervor. Im selben Zeitraum ist die Zahl der Baufirmen landesweit um 970 bzw. 7,7 Prozent gestiegen. Im Ruhrgebiet arbeiteten Mitte 2019 insgesamt 37.839 Menschen im Bauhauptgewerbe. Das entspricht einem Plus von 4,81 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Landesweit stieg die Zahl der Beschäftigten etwas stärker, nämlich um 5,2 Prozent. Infos unter www.it.nrw.dePressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Zahl der Bahuhauptgewerbe-Betriebe in der Metropole Ruhr ist im Verlauf des Jahres um knapp zwölf Prozent gestiegen. Insgesamt waren Mitte dieses Jahres 3.050 Betriebe in den Städten und Kreisen des Ruhrgebiets gemeldet. Mitte 2018 waren es 2.724 (+11,97 Prozent). Das geht aus aktuellen Daten des Landesamtes IT.NRW hervor.

Im selben Zeitraum ist die Zahl der Baufirmen landesweit um 970 bzw. 7,7 Prozent gestiegen.

Im Ruhrgebiet arbeiteten Mitte 2019 insgesamt 37.839 Menschen im Bauhauptgewerbe. Das entspricht einem Plus von 4,81 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Landesweit stieg die Zahl der Beschäftigten etwas stärker, nämlich um 5,2 Prozent.

Infos unter www.it.nrw.de

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet