Aktuelles

Mit dem Planwagen oder dem Kleinbus auf die Halde Hoheward

Recklinghausen/Herten (idr). Weitgehend barrierefrei ist die Führung, die der Regionalverband Ruhr (RVR) am Samstag, 26. Mai, 14 Uhr auf der Halde Hoheward anbietet. Im Kleinbus bezwingen die Gäste den Gipfel der Halde Hoheward in Herten mühelos, Ein erfahrener Gästeführer erklärt währen dder zweistündigen Tour nicht nur die Funktionsweise der monumentalen Sonnenuhr, sondern weiht auch in die Geheimnisse des Horizontobservatoriums ein. Ein kleiner Fußweg ist allerdings unumgänglich, da der Bus kurz unterhalb der Sonnenuhr parken muss. Die Führung kostet 13,50 Euro pro Person. Im Planwagen zum Gipfel: Am Sonntag, 27. Mai, 14 bis 16 Uhr, fährt das Trecker-Wagen-Gespann die Halde Hoheward hinauf. Bequem und ohne Anstrengung geht es in geselliger Runde hinauf auf den 151 Meter hohen Gipfel mit der atemberaubenden Aussicht auf die Metropole Ruhr. Erfahrene Gästeführer des Regionalverbandes Ruhr (RVR) erklären dabei nicht nur die Funktionsweise der monumentalen Sonnenuhr, sondern weihen auch in die Geheimnisse des Horizontobservatoriums ein. Auch die Entwicklung der Halde und der Strukturwandel in der Region werden während der Fahrt zur Sprache gebracht. Achtung: Ein kleiner Fußweg muss auf jeden Fall bewältigt werden, da das Gespann (der Planwagen wird von einem Traktor gezogen) unterhalb der Sonnenuhr und der Horizontbögen parken muss. Die Tour dauert zwei Stunden und kostet 18,50 Euro pro Person. Neben der Auffahrt und der Führung ist für jeden Teilnehmer ein kleines Lunchpaket und Informationsmaterial zur Halde Hoheward enthalten. Die Teilnehmerzahl für beide Touren ist begrenzt, anmelden muss man sich bis Dienstag, 22. Mai, unter der Rufnummer 02366/181160 oder per E-Mail unter hoheward@rvr.ruhr Das RVR-Besucherzentrum Hoheward ist eine Einrichtung des Regionalverbandes Ruhr in Zusammenarbeit mit den Städten Herten und Recklinghausen. Weitere Informationen: www.landschaftspark-hoheward.dePressekontakt: Besucherzentrum Hoheward, Telefon: 02366/18116-23, E-Mail: hoheward@rvr.ruhr

Recklinghausen/Herten (idr). Weitgehend barrierefrei ist die Führung, die der Regionalverband Ruhr (RVR) am Samstag, 26. Mai, 14 Uhr auf der Halde Hoheward anbietet.

Im Kleinbus bezwingen die Gäste den Gipfel der Halde Hoheward in Herten mühelos, Ein erfahrener Gästeführer erklärt währen dder zweistündigen Tour nicht nur die Funktionsweise der monumentalen Sonnenuhr, sondern weiht auch in die Geheimnisse des Horizontobservatoriums ein. Ein kleiner Fußweg ist allerdings unumgänglich, da der Bus kurz unterhalb der Sonnenuhr parken muss.

Die Führung kostet 13,50 Euro pro Person.

Im Planwagen zum Gipfel: Am Sonntag, 27. Mai, 14 bis 16 Uhr, fährt das Trecker-Wagen-Gespann die Halde Hoheward hinauf. Bequem und ohne Anstrengung geht es in geselliger Runde hinauf auf den 151 Meter hohen Gipfel mit der atemberaubenden Aussicht auf die Metropole Ruhr. Erfahrene Gästeführer des Regionalverbandes Ruhr (RVR) erklären dabei nicht nur die Funktionsweise der monumentalen Sonnenuhr, sondern weihen auch in die Geheimnisse des Horizontobservatoriums ein. Auch die Entwicklung der Halde und der Strukturwandel in der Region werden während der Fahrt zur Sprache gebracht. Achtung: Ein kleiner Fußweg muss auf jeden Fall bewältigt werden, da das Gespann (der Planwagen wird von einem Traktor gezogen) unterhalb der Sonnenuhr und der Horizontbögen parken muss.

Die Tour dauert zwei Stunden und kostet 18,50 Euro pro Person. Neben der Auffahrt und der Führung ist für jeden Teilnehmer ein kleines Lunchpaket und Informationsmaterial zur Halde Hoheward enthalten.

Die Teilnehmerzahl für beide Touren ist begrenzt, anmelden muss man sich bis Dienstag, 22. Mai, unter der Rufnummer 02366/181160 oder per E-Mail unter hoheward@rvr.ruhr

Das RVR-Besucherzentrum Hoheward ist eine Einrichtung des Regionalverbandes Ruhr in Zusammenarbeit mit den Städten Herten und Recklinghausen.

Weitere Informationen: www.landschaftspark-hoheward.de

Pressekontakt: Besucherzentrum Hoheward, Telefon: 02366/18116-23, E-Mail: hoheward@rvr.ruhr

Online-Redaktion
Team Medien und Internet