Aktuelles

MKM zeigt Ruhrgebietsfotos von Till Brönner

Duisburg (idr). Till Brönner ist für seine Musik berühmt. Dass der Jazz-Musiker auch mit der Kamera umgehen kann, zeigt er bei der Ausstellung "Melting Pott", die vom 3. Juli bis 6. Oktober im Duisburger MKM Museum Küppersmühle zu sehen ist. Der Künstler hat das Ruhrgebiet aus seinem ganz persönlichen Blickwinkel fotografiert: Er hält Industrie-Architektur und Bergbau, Natur- und Kulturlandschaften, Verkehr und Urbanes sowie Menschen verschiedener Nationen und Religionen im Bild fest. "Melting Pott" ist Brönners erste museale Einzelausstellung. Infos: www.museum-kueppersmuehle.dePressekontakt: Stiftung für Kunst und Kultur, Kerstin Weinhold, Tina Rudolph, Telefon: 0228/93455-18, -15, E-Mail: presse@stiftungkunst.de

Duisburg (idr). Till Brönner ist für seine Musik berühmt. Dass der Jazz-Musiker auch mit der Kamera umgehen kann, zeigt er bei der Ausstellung "Melting Pott", die vom 3. Juli bis 6. Oktober im Duisburger MKM Museum Küppersmühle zu sehen ist. Der Künstler hat das Ruhrgebiet aus seinem ganz persönlichen Blickwinkel fotografiert: Er hält Industrie-Architektur und Bergbau, Natur- und Kulturlandschaften, Verkehr und Urbanes sowie Menschen verschiedener Nationen und Religionen im Bild fest.

"Melting Pott" ist Brönners erste museale Einzelausstellung.

Infos: www.museum-kueppersmuehle.de

Pressekontakt: Stiftung für Kunst und Kultur, Kerstin Weinhold, Tina Rudolph, Telefon: 0228/93455-18, -15, E-Mail: presse@stiftungkunst.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet