Aktuelles

Neuer Bildband zeigt die Industriekultur im "Pott"

Köln/Metropole Ruhr (idr). 640 Seiten stark ist der Bildband "Der Pott – Industriekultur im Ruhrgebiet", der Ende November im Kölner Könemann Verlag erscheint. Für das Buch hat Architekturfotograf Achim Bednorz die markantesten Zeugen der Epoche abgelichtet, als Kohle, Eisen und Stahl die Metropole Ruhr prägten. Gezeigt werden Fördergerüste, Zechengebäude und Industriebrachen ebenso wie Brücken, Hafenanlagen und Wohnsiedlungen. Der Kunsthistoriker und Denkmalexperte Prof. Walter Buschmann ergänzt die Bilder mit kompakten fachlichen Informationen. Die Texte sind auf Deutsch, Englisch und Französisch verfasst.Pressekontakt: PR Köln, Heino Schütten, Telefon: 0221/9526802, E-Mail: schuetten@pr-koeln.de

Köln/Metropole Ruhr (idr). 640 Seiten stark ist der Bildband "Der Pott – Industriekultur im Ruhrgebiet", der Ende November im Kölner Könemann Verlag erscheint. Für das Buch hat Architekturfotograf Achim Bednorz die markantesten Zeugen der Epoche abgelichtet, als Kohle, Eisen und Stahl die Metropole Ruhr prägten. Gezeigt werden Fördergerüste, Zechengebäude und Industriebrachen ebenso wie Brücken, Hafenanlagen und Wohnsiedlungen.

Der Kunsthistoriker und Denkmalexperte Prof. Walter Buschmann ergänzt die Bilder mit kompakten fachlichen Informationen. Die Texte sind auf Deutsch, Englisch und Französisch verfasst.

Pressekontakt: PR Köln, Heino Schütten, Telefon: 0221/9526802, E-Mail: schuetten@pr-koeln.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet