Aktuelles

Neuer Gründerkoordinator Ruhr gibt der Startup-Szene ein Gesicht

Essen/Metropole Ruhr (idr). Die Gründerallianz Ruhr hat eine zentrale Anlaufstelle für innovative Startups in der Metropole Ruhr geschaffen: Der Gründerkoordinator Ruhr soll als Schnittstelle zwischen Jungunternehmen und der etablierten Wirtschaft fungieren. Er wird Informationen, Angebote und Aktivitäten für Gründer koordinieren. Die Aufgabe übernimmt ab Januar 2018 der Duisburger Christian Lüdtke, Gründer und Geschäftsführer der Berliner Digitalberatung und Startup-Schmiede etventure. Sein Büro wird er auf dem Gelände des Welterbes Zollverein in Essen haben. Der Initiativkreis Ruhr und das Projekt "Glückauf Zukunft!" als Träger der Gründerallianz Ruhr planen zudem eine zentrale Online-Plattform für Gründer und einen digitalen Data Innovation Hub, der Gründern und Unternehmen umfassende Daten-Pakete aus verschiedenen Branchen bereitstellt. Die Initiatoren von "Glückauf Zukunft!", die RAG-Stiftung, die RAG Aktiengesellschaft und die Evonik Industries AG, unterstützen die Gründerallianz Ruhr in den ersten drei Jahren mit insgesamt 1,5 Millionen Euro. Der Initiativkreis Ruhr bringt u.a. seinen Gründerfonds Ruhr ein. Infos unter www.i-r.dePressekontakt: Initiativkreis Ruhr, Kommunikation, Christian Icking, Telefon: 0201/8966-660, E-Mail icking@i-r.de

Essen/Metropole Ruhr (idr). Die Gründerallianz Ruhr hat eine zentrale Anlaufstelle für innovative Startups in der Metropole Ruhr geschaffen: Der Gründerkoordinator Ruhr soll als Schnittstelle zwischen Jungunternehmen und der etablierten Wirtschaft fungieren. Er wird Informationen, Angebote und Aktivitäten für Gründer koordinieren. Die Aufgabe übernimmt ab Januar 2018 der Duisburger Christian Lüdtke, Gründer und Geschäftsführer der Berliner Digitalberatung und Startup-Schmiede etventure. Sein Büro wird er auf dem Gelände des Welterbes Zollverein in Essen haben.

Der Initiativkreis Ruhr und das Projekt "Glückauf Zukunft!" als Träger der Gründerallianz Ruhr planen zudem eine zentrale Online-Plattform für Gründer und einen digitalen Data Innovation Hub, der Gründern und Unternehmen umfassende Daten-Pakete aus verschiedenen Branchen bereitstellt.

Die Initiatoren von "Glückauf Zukunft!", die RAG-Stiftung, die RAG Aktiengesellschaft und die Evonik Industries AG, unterstützen die Gründerallianz Ruhr in den ersten drei Jahren mit insgesamt 1,5 Millionen Euro. Der Initiativkreis Ruhr bringt u.a. seinen Gründerfonds Ruhr ein.

Infos unter www.i-r.de

Pressekontakt: Initiativkreis Ruhr, Kommunikation, Christian Icking, Telefon: 0201/8966-660, E-Mail icking@i-r.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet