Aktuelles

Neues Online-Programm hilft beim Ausstieg aus der Internetsucht

Bochum (idr). Internetsüchtige Menschen finden künftig im Internet auch Hilfe: Ab 1. August startet ein Forschungsprojekt unter Leitung der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des LWL-Universitätsklinikums Bochum, das Betroffene niederschwellig und kostenlos beim Ausstieg aus der Sucht unterstützt. Das neue Angebot steht bis Herbst 2022 als digitales vier- bis sechswöchiges Beratungsprogramm mit vielen therapeutischen und medienpädagogischen Elementen zur Verfügung. Etwa zweimal pro Woche finden webcambasierte Einzelgespräche statt, in denen die Teilnehmer motiviert werden, ihr Medienverhalten zu reflektieren und zu verändern. Infos: www.onlinesucht-hilfe.comPressekontakt: LWL-Universitätsklinikum Bochum, Rosa Sommer, Telefon: 0151/40635802, E-Mail: rosa.sommer@lwl.org

Bochum (idr). Internetsüchtige Menschen finden künftig im Internet auch Hilfe: Ab 1. August startet ein Forschungsprojekt unter Leitung der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des LWL-Universitätsklinikums Bochum, das Betroffene niederschwellig und kostenlos beim Ausstieg aus der Sucht unterstützt.

Das neue Angebot steht bis Herbst 2022 als digitales vier- bis sechswöchiges Beratungsprogramm mit vielen therapeutischen und medienpädagogischen Elementen zur Verfügung. Etwa zweimal pro Woche finden webcambasierte Einzelgespräche statt, in denen die Teilnehmer motiviert werden, ihr Medienverhalten zu reflektieren und zu verändern.

Infos: www.onlinesucht-hilfe.com

Pressekontakt: LWL-Universitätsklinikum Bochum, Rosa Sommer, Telefon: 0151/40635802, E-Mail: rosa.sommer@lwl.org

Online-Redaktion
Team Medien und Internet