Aktuelles

NRW-Europaminister fördert Städtepartnerschaftsprojekte

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Vier Ruhrgebietskommunen und er Regionalverband Ruhr (RVR) gehören zu den Gewinnern im Landeswettbewerb "Europa bei uns zuhause". Das Land NRW fördert insgesamt 19 Städtepartnerschaftsprojekte mit je bis zu 5.000 Euro. In der Metropole Ruhr konnten die Gesellschaft Bochum Donezk e.V., die Städte Gevelsberg und Gladbeck sowie Die Brücke Recklinghausen überzeugen. Im Bochum sind Lesungen und Diskussionsrunden mit aus dem Donbass vertriebenen Jugendlichen geplant. Gevelsberg porträtiert 25 Akteure aus den drei Partnerstädten für eine interaktive Ausstellung. Jugendliche aus Gladbeck und den Partnerstädten nehmen an einer simulierten Sitzung des Europäischen Parlaments teil. Der RVR schließlich plant gemeinsam mit der Grünen Hauptstadt Essen 2017 für November die Konferenz "Twin Cities In Climate Change"zum Thema Klimawandel, an der die Partnerstädte der Kommunen teilnehmen. Die Projekte sollen zwischen August 2017 und Juli 2018 umgesetzt werden. Infos unter www.mbem.nrwPressekontakt: NRW-Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales und Medien, Pressestelle, Telefon: 0211/837-1399, E-Mail: nina.heil@stk.nrw.de

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Vier Ruhrgebietskommunen und er Regionalverband Ruhr (RVR) gehören zu den Gewinnern im Landeswettbewerb "Europa bei uns zuhause". Das Land NRW fördert insgesamt 19 Städtepartnerschaftsprojekte mit je bis zu 5.000 Euro. In der Metropole Ruhr konnten die Gesellschaft Bochum Donezk e.V., die Städte Gevelsberg und Gladbeck sowie Die Brücke Recklinghausen überzeugen.

Im Bochum sind Lesungen und Diskussionsrunden mit aus dem Donbass vertriebenen Jugendlichen geplant. Gevelsberg porträtiert 25 Akteure aus den drei Partnerstädten für eine interaktive Ausstellung. Jugendliche aus Gladbeck und den Partnerstädten nehmen an einer simulierten Sitzung des Europäischen Parlaments teil. Der RVR schließlich plant gemeinsam mit der Grünen Hauptstadt Essen 2017 für November die Konferenz "Twin Cities In Climate Change"zum Thema Klimawandel, an der die Partnerstädte der Kommunen teilnehmen.

Die Projekte sollen zwischen August 2017 und Juli 2018 umgesetzt werden.

Infos unter www.mbem.nrw

Pressekontakt: NRW-Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales und Medien, Pressestelle, Telefon: 0211/837-1399, E-Mail: nina.heil@stk.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet