Aktuelles

Politiker heben Neubau-Beschluss für Recklinghäuser Kreishaus auf

Recklinghausen (idr). Das Kreishaus Recklinghausen wird nicht neu gebaut. Das hat der Kreistag in seiner gestrigen Sitzung beschlossen und hob den Neubau-Beschluss vom 11. Juni auf. Stattdessen wurde das Bürgerbegehren gegen den Neubau ohne Auszählung und Prüfung der Unterschriften für zulässig erklärt. Die Verwaltung hat jetzt den Auftrag bekommen, das bestehende Kreishaus zu sanieren und sicherheitsrelevante Mängel bei Brandschutz und Haustechnik zu beseitigen. Das Gebäude wurde 1979 erstellt und ist seitdem nur in Teilbereichen technisch überarbeitet worden. Im Sommer votierte der Kreistag für einen Neubau, da eine Untersuchung ergeben hatte, dass dies günstiger sei als die Sanierung. Infos: www.kreis-re.de/kreishaussanierungPressekontakt: Kreis Recklinghausen, Lena Heimers, Telefon: 02361/53-2327, E-Mail: l.heimers@kreis-re.de

Recklinghausen (idr). Das Kreishaus Recklinghausen wird nicht neu gebaut. Das hat der Kreistag in seiner gestrigen Sitzung beschlossen und hob den Neubau-Beschluss vom 11. Juni auf. Stattdessen wurde das Bürgerbegehren gegen den Neubau ohne Auszählung und Prüfung der Unterschriften für zulässig erklärt.

Die Verwaltung hat jetzt den Auftrag bekommen, das bestehende Kreishaus zu sanieren und sicherheitsrelevante Mängel bei Brandschutz und Haustechnik zu beseitigen. Das Gebäude wurde 1979 erstellt und ist seitdem nur in Teilbereichen technisch überarbeitet worden.

Im Sommer votierte der Kreistag für einen Neubau, da eine Untersuchung ergeben hatte, dass dies günstiger sei als die Sanierung.

Infos: www.kreis-re.de/kreishaussanierung

Pressekontakt: Kreis Recklinghausen, Lena Heimers, Telefon: 02361/53-2327, E-Mail: l.heimers@kreis-re.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet