Aktuelles

Presseeinladung: Ministerin Ina Scharrenbach auf Heimat-Tour durch die Metropole Ruhr - RVR stellt Zukunftsprojekte wie IGA 2027 vor

Metropole Ruhr (idr). Die NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung Ina Scharrenbach macht am Donnerstag, 31. August, Station im Ruhrgebiet. Der Regionalverband Ruhr (RVR) präsentiert der neuen Ministerin erstmals im Haus Ripshorst in Oberhausen sowie in der Kokerei Hansa in Dortmund laufende und künftige regionale Kooperationsprojekte. Die Route der Industriekultur und der Emscher Landschaftspark sowie die Internationale Gartenausstellung 2027 und das Handlungskonzept "Revierpark 2020" stehen auf dem Programm. Gemeinsam mit dem stellvertretenden RVR-Regionaldirektor Markus Schlüter und den beiden Beigeordneten Nina Frense und Martin Tönnes besucht die Ministerin zunächst das RVR-Besucherzentrum Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst in Oberhausen (10 Uhr). Um 14.45 wird die Gruppe in der Kompressorenhalle der Kokerei Hansa, Dortmund, erwartet. HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Sie sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Der Termin in Oberhausen wird bis ca. 11.30 Uhr dauern. In Dortmund wird die Ministerin voraussichtlich bis 16.30 Uhr bleiben. Bitte geben Sie unter pressestelle@rvr-online.de Nachricht, ob Sie teilnehmen.Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr-online.de

Metropole Ruhr (idr). Die NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung Ina Scharrenbach macht am Donnerstag, 31. August, Station im Ruhrgebiet. Der Regionalverband Ruhr (RVR) präsentiert der neuen Ministerin erstmals im Haus Ripshorst in Oberhausen sowie in der Kokerei Hansa in Dortmund laufende und künftige regionale Kooperationsprojekte. Die Route der Industriekultur und der Emscher Landschaftspark sowie die Internationale Gartenausstellung 2027 und das Handlungskonzept "Revierpark 2020" stehen auf dem Programm.

Gemeinsam mit dem stellvertretenden RVR-Regionaldirektor Markus Schlüter und den beiden Beigeordneten Nina Frense und Martin Tönnes besucht die Ministerin zunächst das RVR-Besucherzentrum Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst in Oberhausen (10 Uhr). Um 14.45 wird die Gruppe in der Kompressorenhalle der Kokerei Hansa, Dortmund, erwartet.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Sie sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Der Termin in Oberhausen wird bis ca. 11.30 Uhr dauern. In Dortmund wird die Ministerin voraussichtlich bis 16.30 Uhr bleiben.

Bitte geben Sie unter pressestelle@rvr-online.de Nachricht, ob Sie teilnehmen.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr-online.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet