Aktuelles

Rekordjahr: 68 Preisträger erhalten Grimme-Preis

Marl (idr). Die Gewinner der Grimme-Preise stehen fest: 15 Fernsehprojekte von 68 Preisträgern werden am 13. April in Marl ausgezeichnet. Das sind so viele Gewinner wie nie zuvor. Vergeben werden die Preise in den Kategorien "Fiktion", "Information & Kultur", "Unterhaltung" sowie "Kinder und Jugend". Erstmals wird mit "Dark" (Netflix) eine Eigenproduktion eines Streamingdienstes gewürdigt. Einen Preis für die besondere journalistische Leistung erhalten die Redaktionsleiter von "Panorama", "Panorama 3" und "Panorama – Die Reporter" (NDR) Volker Steinhoff, Sven Lohmann und Dietmar Schiffermüller. Sie werden für ihre Berichterstattung zu den Ereignissen am Rande des G20-Gipfels geehrt. Für den Grimme-Preis "Spezial" wurden Jan Böhmermann, Matthias Murmann und Philipp Käßbohrer für "Eier aus Stahl - Max Giesinger und die deutsche Industriemusik" ausgewählt. Ihr 50-jähriges Jubiläum feiert die Zuschauerjury "Marler Gruppe" der Volkshochschule Marl. Ihr Publikumspreis geht an die Macher des Films "Eine unerhörte Frau" (ZDF/ARTE). Stifter des Grimme-Preises ist der Deutsche Volkshochschul-Verband. Infos: www.grimme-preis.dePressekontakt: Grimme-Institut, Lars Gräßer, Telefon: 02365/9189-88, E-Mail: presse@grimme-institut.de

Marl (idr). Die Gewinner der Grimme-Preise stehen fest: 15 Fernsehprojekte von 68 Preisträgern werden am 13. April in Marl ausgezeichnet. Das sind so viele Gewinner wie nie zuvor. Vergeben werden die Preise in den Kategorien "Fiktion", "Information & Kultur", "Unterhaltung" sowie "Kinder und Jugend".

Erstmals wird mit "Dark" (Netflix) eine Eigenproduktion eines Streamingdienstes gewürdigt. Einen Preis für die besondere journalistische Leistung erhalten die Redaktionsleiter von "Panorama", "Panorama 3" und "Panorama – Die Reporter" (NDR) Volker Steinhoff, Sven Lohmann und Dietmar Schiffermüller. Sie werden für ihre Berichterstattung zu den Ereignissen am Rande des G20-Gipfels geehrt. Für den Grimme-Preis "Spezial" wurden Jan Böhmermann, Matthias Murmann und Philipp Käßbohrer für "Eier aus Stahl - Max Giesinger und die deutsche Industriemusik" ausgewählt.

Ihr 50-jähriges Jubiläum feiert die Zuschauerjury "Marler Gruppe" der Volkshochschule Marl. Ihr Publikumspreis geht an die Macher des Films "Eine unerhörte Frau" (ZDF/ARTE).

Stifter des Grimme-Preises ist der Deutsche Volkshochschul-Verband.

Infos: www.grimme-preis.de

Pressekontakt: Grimme-Institut, Lars Gräßer, Telefon: 02365/9189-88, E-Mail: presse@grimme-institut.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet