Aktuelles

RuhrKultur.Card 2021 punktet mit neuen Kulturschätzen

Oberhausen/Metropole Ruhr (idr). Die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) hat für die RuhrKultur.Card 2021 weitere Partner gewonnen. Vom 1. Januar bis 31. Dezember 2021 laden über 40 Partner in 16 Städten der Metropole Ruhr mit freiem Eintritt und Ermäßigungen zum Kultur-Genuss ein. Die 21 RuhrKunstMuseen, elf RuhrBühnen und fünf Festivals werden ab kommendem Jahr um zehn Kulturschätze ergänzt. Darunter sind der Domschatz Essen, das UNESCO Weltkulturerbe Zollverein mit dem Ruhr Museum und dem Portal der Industriekultur, das Deutsche Bergbau-Museum Bochum und der Gasometer Oberhausen. Die RuhrKultur.Card beinhaltet freien Eintritt in alle RuhrKunstMuseen sowie je einen kostenlosen Besuch der zehn hinzugekommenen Kulturschatz-Partner. Bei den RuhrBühnen ist mit der Kulturjahreskarte jeweils ein Vorstellungsticket zum halben Preis erhältlich, ebenso bei den teilnehmenden Festivals. Die Karte kostet 45 Euro. Ergänzt wird das Angebot durch die kostenfreie Web-App "ruhrkultur.jetzt", einen digitalen Kultur-Reiseführer. Die RuhrKultur.Card 2021 ist über das Servicecenter der Ruhr Tourismus GmbH unter der Hotline 01806/181650 oder online unter www.ruhrkulturcard.de sowie an zahlreichen Vorverkaufsstellen erhältlich. In Folge der Corona-Pandemie wird 2021 ein außerordentliches Rückgaberecht gewährt. Bis zum 31. März 2021 können dadurch ungenutzte Cards bei der Verkaufsstelle zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.Pressekontakt: RTG, Jan Pass, Telefon: 0208/89959-168, E-Mail: j.pass@ruhr-tourismus.de

Oberhausen/Metropole Ruhr (idr). Die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) hat für die RuhrKultur.Card 2021 weitere Partner gewonnen. Vom 1. Januar bis 31. Dezember 2021 laden über 40 Partner in 16 Städten der Metropole Ruhr mit freiem Eintritt und Ermäßigungen zum Kultur-Genuss ein. Die 21 RuhrKunstMuseen, elf RuhrBühnen und fünf Festivals werden ab kommendem Jahr um zehn Kulturschätze ergänzt. Darunter sind der Domschatz Essen, das UNESCO Weltkulturerbe Zollverein mit dem Ruhr Museum und dem Portal der Industriekultur, das Deutsche Bergbau-Museum Bochum und der Gasometer Oberhausen.

Die RuhrKultur.Card beinhaltet freien Eintritt in alle RuhrKunstMuseen sowie je einen kostenlosen Besuch der zehn hinzugekommenen Kulturschatz-Partner. Bei den RuhrBühnen ist mit der Kulturjahreskarte jeweils ein Vorstellungsticket zum halben Preis erhältlich, ebenso bei den teilnehmenden Festivals. Die Karte kostet 45 Euro.

Ergänzt wird das Angebot durch die kostenfreie Web-App "ruhrkultur.jetzt", einen digitalen Kultur-Reiseführer.

Die RuhrKultur.Card 2021 ist über das Servicecenter der Ruhr Tourismus GmbH unter der Hotline 01806/181650 oder online unter www.ruhrkulturcard.de sowie an zahlreichen Vorverkaufsstellen erhältlich. In Folge der Corona-Pandemie wird 2021 ein außerordentliches Rückgaberecht gewährt. Bis zum 31. März 2021 können dadurch ungenutzte Cards bei der Verkaufsstelle zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

Pressekontakt: RTG, Jan Pass, Telefon: 0208/89959-168, E-Mail: j.pass@ruhr-tourismus.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet