Aktuelles

RVR fördert Sportveranstaltungen in Mülheim

Witten/Mülheim (idr). Mit insgesamt 12.500 Euro fördert der Regionalverband Ruhr (RVR) im kommenden Jahr zwei herausragende Sportveranstaltungen, die von Mülheimern ausgerichtet werden. Das hat der RVR-Ausschuss für Kultur und Sport heute (23. November) in Witten entschieden. Mit 8.500 Euro unterstützt der RVR den Mülheimer Sportservice bei der Ausrichtung der Yonex German Open im Badminton vom 6. bis zum 11. März 2018 in Mülheim an der Ruhr. Weitere 4.000 Euro gehen an die DJK Ruhrwacht aus Mülheim, die die 48. Deutschen Meisterschaften im Kanu-Polo vom 13. bis zum 16. September in Duisburg gemiensam mit dem 1. Meidericher KC 1921 e.V. und dem Kanu-Verband NRW organisiert. Insgesamt hat der RVR-Ausschuss über Fördermittel in Höhe von 70.000 Euro für zwölf Sportveranstaltungen in der Metropole Ruhr im Jahr 2018 entschieden. HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Ausführliche Informationen über die geförderten Projekte finden Sie unter www.ruhrparlament.de in den Sitzungsunterlagen des Kultur- und Sportausschusses.Pressekontakt: RVR, Alexandra Becker, Telefon: 0201/2069-376, E-Mail: becker@rvr-online.de, RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr-online.de

Witten/Mülheim (idr). Mit insgesamt 12.500 Euro fördert der Regionalverband Ruhr (RVR) im kommenden Jahr zwei herausragende Sportveranstaltungen, die von Mülheimern ausgerichtet werden. Das hat der RVR-Ausschuss für Kultur und Sport heute (23. November) in Witten entschieden.

Mit 8.500 Euro unterstützt der RVR den Mülheimer Sportservice bei der Ausrichtung der Yonex German Open im Badminton vom 6. bis zum 11. März 2018 in Mülheim an der Ruhr. Weitere 4.000 Euro gehen an die DJK Ruhrwacht aus Mülheim, die die 48. Deutschen Meisterschaften im Kanu-Polo vom 13. bis zum 16. September in Duisburg gemiensam mit dem 1. Meidericher KC 1921 e.V. und dem Kanu-Verband NRW organisiert.

Insgesamt hat der RVR-Ausschuss über Fördermittel in Höhe von 70.000 Euro für zwölf Sportveranstaltungen in der Metropole Ruhr im Jahr 2018 entschieden.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Ausführliche Informationen über die geförderten Projekte finden Sie unter www.ruhrparlament.de in den Sitzungsunterlagen des Kultur- und Sportausschusses.

Pressekontakt: RVR, Alexandra Becker, Telefon: 0201/2069-376, E-Mail: becker@rvr-online.de, RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr-online.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet