Aktuelles

RWI – Leibniz-Institut legt Konjunkturbericht 2019 für Nordrhein-Westfalen vor

Düsseldorf/Essen (idr). Das in Essen ansässige RWI – Leibniz Institut prognostiziert eine Fortsetzung des Aufschwungs in NRW, wenn auch mit nachlassender Dynamik. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Experten mit dem Gutachten zur wirtschaftlichen Entwicklung im Bundesland im Vergleich zur gesamtdeutschen Entwicklung beauftragt. Die Essener Gutachter sehen NRW im Bereich der Beschäftigung sogar über dem Bundestrend: 2018 gab es ein Plus von 160.000 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen, 2019 kommen voraussichtlich mehr als 100.000 neue hinzu. Für 2018 gehen die Wissenschaftler von einer Steigerung der nordrhein-westfälischen Wirtschaftsleistung um 1,4 Prozent aus (Bund: 1,5 Prozent). Im Jahr 2019 rechnet das RWI angesichts der sich verlangsamenden Entwicklung mit einem Plus von 1,1 Prozent (Bundesprognose für Deutschland: 1,0 Prozent). Infos unter www.wirtschaft.nrwPressekontakt: NRW-Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Matthias Kietzmann, Telefon: 0211/61772-204,E-Mail: Matthias.Kietzmann@mwide.nrw.de

Düsseldorf/Essen (idr). Das in Essen ansässige RWI – Leibniz Institut prognostiziert eine Fortsetzung des Aufschwungs in NRW, wenn auch mit nachlassender Dynamik. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Experten mit dem Gutachten zur wirtschaftlichen Entwicklung im Bundesland im Vergleich zur gesamtdeutschen Entwicklung beauftragt.

Die Essener Gutachter sehen NRW im Bereich der Beschäftigung sogar über dem Bundestrend: 2018 gab es ein Plus von 160.000 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen, 2019 kommen voraussichtlich mehr als 100.000 neue hinzu. Für 2018 gehen die Wissenschaftler von einer Steigerung der nordrhein-westfälischen Wirtschaftsleistung um 1,4 Prozent aus (Bund: 1,5 Prozent). Im Jahr 2019 rechnet das RWI angesichts der sich verlangsamenden Entwicklung mit einem Plus von 1,1 Prozent (Bundesprognose für Deutschland: 1,0 Prozent).

Infos unter www.wirtschaft.nrw

Pressekontakt: NRW-Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Matthias Kietzmann, Telefon: 0211/61772-204,E-Mail: Matthias.Kietzmann@mwide.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet