Aktuelles

Solarrennwagen aus Bochum geht wieder "down under" auf die Piste

Bochum (idr). Der Sonne entgegen: Studenten-Teams aus Bochum und Aachen starten wieder mit ihren Sonnenrennwagen in Australien. Ihr Ziel ist die gut 3.000 Kilometer lange Strecke der World Solar Challenge auf dem fünften Kontinent. Der erste Container mit Material ist schon auf dem Seeweg unterwegs, Ende August folgen die ersten Mitglieder des SolarCar-Teams der Hochschule Bochum per Flugzeug, um ihren "Thyssenkrupp blue.cruiser" aus dem Zoll zu holen und auf den Wettbewerb vorzubereiten. Im Oktober wird es dann ernst: Vom 8. bis 15. Oktober messen sich die Studenten-Teams mit insgesamt fast 100 Konkurrenten aus aller Welt auf der Strecke von Darwin im Norden bis nach Adelaide im Süden Australiens. Die Bochumer starten in der Cruiser-Klasse - Produktion und Erprobung möglichst alltagstauglicher Solarfahrzeuge ist die Aufgabe. An der Hochschule Bochum hat der Bau von Solarfahrzeuge schon Tradition. Schon seit 15 Jahren werden dort immer wieder von Solarenergie angetriebene Elektrofahrzeuge konstruiert und gebaut. Eines davon hat 2012 die Erde allein mit Sonnenenergie umrundet und hält damit den Guiness-Rekord für die längste solarautark gefahrene Strecke. Weitere Infos unter www.bosolarcar.dePressekontakt: Hochschule Bochum, Stefan Spychalski, Telefon: 0234/32-10740, E-Mail: stefan.spychalski@hs-bochum.de

Bochum (idr). Der Sonne entgegen: Studenten-Teams aus Bochum und Aachen starten wieder mit ihren Sonnenrennwagen in Australien. Ihr Ziel ist die gut 3.000 Kilometer lange Strecke der World Solar Challenge auf dem fünften Kontinent.

Der erste Container mit Material ist schon auf dem Seeweg unterwegs, Ende August folgen die ersten Mitglieder des SolarCar-Teams der Hochschule Bochum per Flugzeug, um ihren "Thyssenkrupp blue.cruiser" aus dem Zoll zu holen und auf den Wettbewerb vorzubereiten.

Im Oktober wird es dann ernst: Vom 8. bis 15. Oktober messen sich die Studenten-Teams mit insgesamt fast 100 Konkurrenten aus aller Welt auf der Strecke von Darwin im Norden bis nach Adelaide im Süden Australiens. Die Bochumer starten in der Cruiser-Klasse - Produktion und Erprobung möglichst alltagstauglicher Solarfahrzeuge ist die Aufgabe.

An der Hochschule Bochum hat der Bau von Solarfahrzeuge schon Tradition. Schon seit 15 Jahren werden dort immer wieder von Solarenergie angetriebene Elektrofahrzeuge konstruiert und gebaut. Eines davon hat 2012 die Erde allein mit Sonnenenergie umrundet und hält damit den Guiness-Rekord für die längste solarautark gefahrene Strecke.

Weitere Infos unter www.bosolarcar.de

Pressekontakt: Hochschule Bochum, Stefan Spychalski, Telefon: 0234/32-10740, E-Mail: stefan.spychalski@hs-bochum.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet