Aktuelles

Sperrungen in der Kirchheller Heide aufgehoben

Bottrop/Metropole Ruhr (idr). Die Wanderschuhe dürfen wieder geschnürt und die Pferde gesattelt werden: Ab sofort (25. Juli) sind die Wander- und Reitwege in der Kirchheller Heide wieder freigegeben. Einzige Ausnahme: Einige kleinere Wegeabschnitte, an denen der Regionalverband Ruhr (RVR) nicht der Waldeigentümer ist (Bereich Kiesgrube Hussmann, Bereich Elsweg auf Höhe des Heidesees). Von den heftigen Unwettern, die im Juni über Teile des nördlichen Ruhrgebiets gezogen sind, war auch die Kirchheller Heide in Bottrop massiv getroffen worden. Daher musste der RVR-Eigenbetrieb Ruhr Grün seine Waldgebiete in der Kirchheller Heide für Spaziergänger sperren. Durch umgestürzte Bäume, die die Wege blockierten, und vor allem durch lose Äste in den Kronen der Bäume bestand laut Ruhr Grün akute Lebensgefahr.Pressekontakt: RVR-Revierleiter Werner Meemken, Telefon: 02045/4056-10, E-Mail: meemken@rvr-online.de

Bottrop/Metropole Ruhr (idr). Die Wanderschuhe dürfen wieder geschnürt und die Pferde gesattelt werden: Ab sofort (25. Juli) sind die Wander- und Reitwege in der Kirchheller Heide wieder freigegeben. Einzige Ausnahme: Einige kleinere Wegeabschnitte, an denen der Regionalverband Ruhr (RVR) nicht der Waldeigentümer ist (Bereich Kiesgrube Hussmann, Bereich Elsweg auf Höhe des Heidesees).

Von den heftigen Unwettern, die im Juni über Teile des nördlichen Ruhrgebiets gezogen sind, war auch die Kirchheller Heide in Bottrop massiv getroffen worden. Daher musste der RVR-Eigenbetrieb Ruhr Grün seine Waldgebiete in der Kirchheller Heide für Spaziergänger sperren. Durch umgestürzte Bäume, die die Wege blockierten, und vor allem durch lose Äste in den Kronen der Bäume bestand laut Ruhr Grün akute Lebensgefahr.

Pressekontakt: RVR-Revierleiter Werner Meemken, Telefon: 02045/4056-10, E-Mail: meemken@rvr-online.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet