Aktuelles

Spielebox zur Industriekultur soll Kinder und Jugendliche für ihre Heimat begeistern

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Eine Wissens- und Spielebox für Kinder und Jugendliche zur Industriekultur hat jetzt das NRW-Heimatministerium herausgegeben. Die Box "denk mal: Industriekultur" soll junge Menschen ermuntern, sich mit ihrer Region, deren Entwicklungsgeschichte und dem industriellen Erbe spielerisch auseinanderzusetzen. Mithilfe der Karten erhalten Städte und Gemeinden, aber auch Schulen, Museen und Jugendeinrichtungen Ideen und Anleitungen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zum Thema Industriekultur. Die Themen reichen von "Kohle - so fing alles an" über "Strukturwandel im Ruhrgebiet" bis hin zu "Industrienatur". Infos: www.mhkbg.nrwPressekontakt: NRW-Heimatministerium, Pressestelle, Telefon: 0211/8618-4246, E-Mail: presse@mhkbg.nrw.de

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Eine Wissens- und Spielebox für Kinder und Jugendliche zur Industriekultur hat jetzt das NRW-Heimatministerium herausgegeben. Die Box "denk mal: Industriekultur" soll junge Menschen ermuntern, sich mit ihrer Region, deren Entwicklungsgeschichte und dem industriellen Erbe spielerisch auseinanderzusetzen.

Mithilfe der Karten erhalten Städte und Gemeinden, aber auch Schulen, Museen und Jugendeinrichtungen Ideen und Anleitungen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zum Thema Industriekultur. Die Themen reichen von "Kohle - so fing alles an" über "Strukturwandel im Ruhrgebiet" bis hin zu "Industrienatur".

Infos: www.mhkbg.nrw

Pressekontakt: NRW-Heimatministerium, Pressestelle, Telefon: 0211/8618-4246, E-Mail: presse@mhkbg.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet