Aktuelles

"Stadt der Städte": Kampagne stellt Oberhausen als Teil der Metropole Ruhr vor

Oberhausen/Metropole Ruhr (idr). Oberhausen steht im Rampenlicht: Die Stadt im Zentrum der Metropole Ruhr ist in dieser Woche Hauptdarstellerin der Serie "53 Städte, 52 Wochen" im Rahmen der Standortmarketing-Kampagne des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Das Städteporträt ist jetzt online: www.metropole.ruhr/oberhausen. Am Freitag (6. April) folgt ein Filmclip, der über die sozialen Medien verbreitet und auf der Homepage gezeigt wird. Das Oberhausener Porträt zeigt eine Stadt, in der Know-how bestens vermarktet wird. So setzen Weltunternehmen wie Samsung, TDK, Volkswagen oder Daimler ebenso auf Nanotechnolgie made in Oberhausen wie das Bundeskriminalamt. Auch in Sachen Forschung ist Oberhausen top: Derzeit wird am Fraunhofer Institut Umsicht u.a. an der CO2- Emissionsreduzierung getüftelt. Dazu punktet die Stadt mit Superlativen: Hier steht Europas größtes Shoppingzentrum, mit dem Gasometer die höchste Ausstellungshalle der Welt und das größte Sea Life Aquarium Deutschlands. Im Städte-Video wird klar, warum die Oberhausener ihre Stadt lieben: Sie vereint unterschiedliche Kulturen, sie bündelt Know-how, sie ist wichtiger Produktionsstandort und Anziehungspunkt für Shopping-Freunde aus der ganzen Region - und sie ist für eingeschworene Oberhausen-Fans das neue Berlin. 2018 stellt die RVR-Kampagne jede Woche eine der 53 Städte der Metropole Ruhr vor. Neben den ausführlichen Stadtporträts mit den Schwerpunkten Arbeiten, Business und Leben kommen die Menschen zu Wort. Der Leitsatz "Ich bin eine(r) von fünf Millionen!" zieht sich als roter Faden durch die Videoclips in Lang-und Kurzversion, die begleitend zu den Stadtporträts veröffentlicht werden. Die Serie ist Teil der groß angelegten Standortmarketing-Kampagne, mit der das Ruhrgebiet sein Image bei Investoren und Fachkräften nachhaltig verändern will. Unter dem Motto "Stadt der Städte" ("City of Cities") spricht die Metropole Ruhr Investoren, Unternehmer, junge Berufstätige und Studierende an. Die Region profiliert sich u.a. als größere Metropole als Berlin, als Heimat starker Startups und mit dem ersten Radschnellweg in Deutschland. Die erste Kampagne der Region seit der Kulturhauptstadt RUHR.2010 ist eine Initiative aus dem Ruhrparlament des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Die Standortmarketing-Kampagne ist zunächst für die Jahre 2017 bis 2019 angelegt. Infos: www.metropole.ruhr und www.facebook.com/stadtderstaedtePressekontakt: RVR, Kampagnenbüro, Carolin Fisch, Telefon: 0201/2069-331, E-Mail: fisch@rvr.ruhr

Oberhausen/Metropole Ruhr (idr). Oberhausen steht im Rampenlicht: Die Stadt im Zentrum der Metropole Ruhr ist in dieser Woche Hauptdarstellerin der Serie "53 Städte, 52 Wochen" im Rahmen der Standortmarketing-Kampagne des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Das Städteporträt ist jetzt online: www.metropole.ruhr/oberhausen. Am Freitag (6. April) folgt ein Filmclip, der über die sozialen Medien verbreitet und auf der Homepage gezeigt wird.

Das Oberhausener Porträt zeigt eine Stadt, in der Know-how bestens vermarktet wird. So setzen Weltunternehmen wie Samsung, TDK, Volkswagen oder Daimler ebenso auf Nanotechnolgie made in Oberhausen wie das Bundeskriminalamt. Auch in Sachen Forschung ist Oberhausen top: Derzeit wird am Fraunhofer Institut Umsicht u.a. an der CO2- Emissionsreduzierung getüftelt. Dazu punktet die Stadt mit Superlativen: Hier steht Europas größtes Shoppingzentrum, mit dem Gasometer die höchste Ausstellungshalle der Welt und das größte Sea Life Aquarium Deutschlands.

Im Städte-Video wird klar, warum die Oberhausener ihre Stadt lieben: Sie vereint unterschiedliche Kulturen, sie bündelt Know-how, sie ist wichtiger Produktionsstandort und Anziehungspunkt für Shopping-Freunde aus der ganzen Region - und sie ist für eingeschworene Oberhausen-Fans das neue Berlin.

2018 stellt die RVR-Kampagne jede Woche eine der 53 Städte der Metropole Ruhr vor. Neben den ausführlichen Stadtporträts mit den Schwerpunkten Arbeiten, Business und Leben kommen die Menschen zu Wort. Der Leitsatz "Ich bin eine(r) von fünf Millionen!" zieht sich als roter Faden durch die Videoclips in Lang-und Kurzversion, die begleitend zu den Stadtporträts veröffentlicht werden.

Die Serie ist Teil der groß angelegten Standortmarketing-Kampagne, mit der das Ruhrgebiet sein Image bei Investoren und Fachkräften nachhaltig verändern will. Unter dem Motto "Stadt der Städte" ("City of Cities") spricht die Metropole Ruhr Investoren, Unternehmer, junge Berufstätige und Studierende an. Die Region profiliert sich u.a. als größere Metropole als Berlin, als Heimat starker Startups und mit dem ersten Radschnellweg in Deutschland.

Die erste Kampagne der Region seit der Kulturhauptstadt RUHR.2010 ist eine Initiative aus dem Ruhrparlament des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Die Standortmarketing-Kampagne ist zunächst für die Jahre 2017 bis 2019 angelegt.

Infos: www.metropole.ruhr und www.facebook.com/stadtderstaedte

Pressekontakt: RVR, Kampagnenbüro, Carolin Fisch, Telefon: 0201/2069-331, E-Mail: fisch@rvr.ruhr

Online-Redaktion
Team Medien und Internet