Aktuelles

Stadt Dortmund erhält Fördergeld vom Land NRW für innovative Klimaschutzideen

Düsseldorf/Dortmund (idr). Die Stadt Dortmund erhält im Rahmen des Wettbewerbs "KommunalerKlimaschutz.NRW" eine Fördersumme von bis zu 10,5 Millionen Euro. Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz hatte zu diesem Projekt aufgerufen. Die Stadt hatte sich im Sonderprogamm Emissionsfreie Innenstadt neben Aachen und Bielefeld durchgesetzt. Ziel ist die Reduzierung von Treibhausgasen und die Verbesserung der Luftqualität. Der Schwerpunkt des Dortmunder Konzepts lag auf Maßnahmen zum innerstädtischen Lieferverkehr, verbesserten Fuß- und Radwegen und Elektromobilität. Insgesamt stellt das Land NRW den Gewinnern 100 Millionen Euro aus Landes- und EU-Mitteln für die Umsetzung integrierter Klimaschutzmaßnahmen zur Verfügung. Zwölf Strategien von insgesamt 48 Kommunen wurden dafür ausgewählt. Unter den neun weiteren Klimaschutzprojekten sind unter anderem Marl und Alpen. Infos unter www.land.nrwPressekontakt: NRW-Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Pressestelle, Telefon: 0211/61772-204, E-Mail: matthias.kietzmann@mwide.nrw.de

Düsseldorf/Dortmund (idr). Die Stadt Dortmund erhält im Rahmen des Wettbewerbs "KommunalerKlimaschutz.NRW" eine Fördersumme von bis zu 10,5 Millionen Euro. Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz hatte zu diesem Projekt aufgerufen. Die Stadt hatte sich im Sonderprogamm Emissionsfreie Innenstadt neben Aachen und Bielefeld durchgesetzt. Ziel ist die Reduzierung von Treibhausgasen und die Verbesserung der Luftqualität. Der Schwerpunkt des Dortmunder Konzepts lag auf Maßnahmen zum innerstädtischen Lieferverkehr, verbesserten Fuß- und Radwegen und Elektromobilität.

Insgesamt stellt das Land NRW den Gewinnern 100 Millionen Euro aus Landes- und EU-Mitteln für die Umsetzung integrierter Klimaschutzmaßnahmen zur Verfügung. Zwölf Strategien von insgesamt 48 Kommunen wurden dafür ausgewählt. Unter den neun weiteren Klimaschutzprojekten sind unter anderem Marl und Alpen.

Infos unter www.land.nrw

Pressekontakt: NRW-Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Pressestelle, Telefon: 0211/61772-204, E-Mail: matthias.kietzmann@mwide.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet