Aktuelles

Stiftung Forum Bergbau und Wasser fördert Grubenwasser-Forschung

Essen/Metropole Ruhr (idr). Die Stiftung Bergbau und Wasser fördert drei neue Forschungsprojekte zum Umgang mit Grubenwasser. Ausgeschrieben sind drei Projekte mit einem Volumen von je 300.000 Euro. Eines befasst sich mit der Frage, auf welchem Niveau der Grubenwasserspiegel gehalten werden soll. Hintergrund ist, dass die Pumpen unter Tage nach der Einstellung des Steinkohlenbergbaus in Deutschland schrittweise abgestellt werden sollen. Die Ausschreibung "Ökologisch-wasserwirtschaftliche Auswirkungen der Grubenwasserkonzepte der RAG AG auf die Vorflut" soll klären, wo und wie in Zukunft Grubenwasser in Flüsse eingeleitet werden soll. Im Projekt "Inwertsetzung der energetischen Nutzungspotenziale von Grubenwasser" soll ein Ideenwettbewerb gestartet werden, der innovative, effiziente und nachhaltige Nutzungskonzepte des Grubenwassers zu Tage fördern soll. Das Forum Bergbau und Wasser soll die Suche nach Lösungen für die Folgen des Grubenwasseranstiegs begleiten. Die Treuhandstiftung des Stifterverbandes wurde 2017 von der RAG Aktiengesellschaft initial mit fünf Millionen ausgestattet. Sie arbeitet unabhängig und vergibt externe Forschungsaufträge. Infos unter www.forum-bergbau-wasser.dePressekontakt: Deutsches Stiftungszentrum im Stifterverband, Lara Vanessa Straatmann, Telefon: 0201/8401-248, E-Mail: lara.straatmann@stifterverband.de

Essen/Metropole Ruhr (idr). Die Stiftung Bergbau und Wasser fördert drei neue Forschungsprojekte zum Umgang mit Grubenwasser. Ausgeschrieben sind drei Projekte mit einem Volumen von je 300.000 Euro. Eines befasst sich mit der Frage, auf welchem Niveau der Grubenwasserspiegel gehalten werden soll. Hintergrund ist, dass die Pumpen unter Tage nach der Einstellung des Steinkohlenbergbaus in Deutschland schrittweise abgestellt werden sollen. Die Ausschreibung "Ökologisch-wasserwirtschaftliche Auswirkungen der Grubenwasserkonzepte der RAG AG auf die Vorflut" soll klären, wo und wie in Zukunft Grubenwasser in Flüsse eingeleitet werden soll. Im Projekt "Inwertsetzung der energetischen Nutzungspotenziale von Grubenwasser" soll ein Ideenwettbewerb gestartet werden, der innovative, effiziente und nachhaltige Nutzungskonzepte des Grubenwassers zu Tage fördern soll.

Das Forum Bergbau und Wasser soll die Suche nach Lösungen für die Folgen des Grubenwasseranstiegs begleiten. Die Treuhandstiftung des Stifterverbandes wurde 2017 von der RAG Aktiengesellschaft initial mit fünf Millionen ausgestattet. Sie arbeitet unabhängig und vergibt externe Forschungsaufträge.

Infos unter www.forum-bergbau-wasser.de

Pressekontakt: Deutsches Stiftungszentrum im Stifterverband, Lara Vanessa Straatmann, Telefon: 0201/8401-248, E-Mail: lara.straatmann@stifterverband.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet