Aktuelles

TU Dortmund gründet Gesellschaft zur Unterstützung von Start-ups

Dortmund (idr). Die Technische Universität Dortmund hat erstmals eine Beteiligungsgesellschaft gegründet, um zukunftsträchtigen Start-ups Unterstützung zu bieten. Mit der TU concept GmbH will die Uni helfen, aus der Hochschule ausgegründete Unternehmen am Markt zu etablieren. Bei zwei Firmen ist die neue Gesellschaft bereits eingestiegen. Für die Unternehmensbeteiligungen verwendet die TU concept GmbH keine Steuergelder, sondern Gewinne, die die Universität bei fremdfinanzierten wirtschaftlichen Forschungsprojekten erzielen konnte. Rückflüsse aus den Start-ups, die sich mit Hilfe der Universität am Markt etabliert haben, sollen umgehend wieder in neue Gründungen investiert werden.Pressekontakt: TU Dortmund, Matthias Giese, Telefon: 0231/755-2105, E-Mail: matthias.giese@tu-dortmund.de

Dortmund (idr). Die Technische Universität Dortmund hat erstmals eine Beteiligungsgesellschaft gegründet, um zukunftsträchtigen Start-ups Unterstützung zu bieten. Mit der TU concept GmbH will die Uni helfen, aus der Hochschule ausgegründete Unternehmen am Markt zu etablieren. Bei zwei Firmen ist die neue Gesellschaft bereits eingestiegen.

Für die Unternehmensbeteiligungen verwendet die TU concept GmbH keine Steuergelder, sondern Gewinne, die die Universität bei fremdfinanzierten wirtschaftlichen Forschungsprojekten erzielen konnte. Rückflüsse aus den Start-ups, die sich mit Hilfe der Universität am Markt etabliert haben, sollen umgehend wieder in neue Gründungen investiert werden.

Pressekontakt: TU Dortmund, Matthias Giese, Telefon: 0231/755-2105, E-Mail: matthias.giese@tu-dortmund.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet